Bei der „Oliven-Apotheke“ ist der Name Programm

In der Adventszeit erschien auch der Weihnachtsmann (Fritz Röttger; r.) am Burgdorfer Carré, um Mehran Arjomand (l.) zur offiziellen Eröffnung seiner „Oliven-Apotheke“ zu gratulieren. Foto: Georg Bosse
Burgdorf: Georg Bosse |

"Natur" ist für Apotheker Mehran Arjomand Unternehmensphilosophie

BURGDORF (gb). „Naturfreund ist derjenige, der sich mit allem, was sie lebt, innerlich verbunden weiß, an dem Schicksal der Geschöpfe teilnimmt, ihnen, so viel er kann, aus Leid und Not hilft und nach Möglichkeit vermeidet, Leben zu schädigen oder zu vernichten“, so der Arzt, Philosoph und Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer (1875-1965).
Ein Freund der Natur und der Naturpharmazie ist Apotheker Mehran Arjomand, der am vergangenen Samstag seine „Oliven-Apotheke“ am Burgdorfer Carré vis-à-vis des E-Center Cramer eröffnet hat. Nach den Standorten Nienhagen (b. Celle) und Ehlershausen ist die „Oliven-Apotheke“ in der Burgdorfer Weststadt die bereits dritte Medikamenten- und Heilmittelausgabe, die den Namen eines der ältesten Nahrungsmittel der Welt trägt.
Oliven sind ein Geschenk der Natur. Wegen ihrer wertvollen Inhaltsstoffe, werden Oliven zahlreiche positive Effekte für die Gesundheit zugeschrieben. So soll ihr Verzehr beispielsweise zu hohen Blutdruck senken, den Stoffwechsel ankurbeln und entzündungshemmend wirken. „Der Name ist Programm und das Thema „Natur“ unsere Unternehmensphilosophie. Denn Natur gibt uns viel Gesundheit“, sagt Mehran Arjomand. Aus Natur- und Umweltschutzgründen werden Auslieferungen der „Oliven-Apotheke“ künftig mit Elektro-Autos erledigt und Plastiktüten durch Papier ersetzt. Und neben einer qualitätsvollen Beratung hat sich die „Oliven-Apotheke“ mit Ehrlichkeit und Einfachheit sowie mit Fairness gegenüber Kunden und Mitarbeiter/innen eine weitere nachhaltige Vorgehensweise auf die Fahne geschrieben.