Bausparkonto

lps/Cb. Sparen für das eigene Heim (Foto: Busche)

Krisensicher und niedrige Darlehenszinsen

REGION lps/Cb. Wer für risikolose Sparanlagen staatliche Prämien kassieren will, kann das auch weiterhin über einen Bausparvertrag tun. Wichtig für die Auszahlung der zunächst nur als Anrecht ausgewiesenen Wohnungsbauprämie ist jedoch: Die wohnwirtschaftliche Verwendung des Guthabens plus Zinsen und Prämien ist grundsätzlich nachzuweisen, wenn die Zuteilung eines Bausparvertrages mit oder ohne Darlehen angenommen wird.
Mit 8,8 Prozent Prämie werden jährlich bis zu 512 Euro Sparleistung bei Alleinstehenden und bis zu 1024 Euro bei Verheirateten gefördert. Ein Anspruch auf die Wohnungsbauprämie besteht bereits ab dem 16. Lebensjahr. Das heißt, auch wer erst im Dezember 2017 das 16. Lebensjahr vollendet, hat für das Jahr 2017 den vollen Anspruch auf die Prämie. Beantragen kann man die Prämien jeweils zwei Jahre rückwirkend. Wer bei bestehenden Verträgen für 2015 noch keinen Antrag gestellt hat, sollte dies bis zum Dezember 2017 tun.
Als Höchstgrenzen für die Gewährung gelten 25600 Euro zu versteuerndes Jahreseinkommen bei Alleinstehenden und 51200 Euro bei Verheirateten. Um die Zuteilung, also die Auszahlung mit oder ohne Darlehen zu erreichen, müssen je nach Bausparkasse bestimmte Bewertungszahlen erreicht werden. Ein Bauspardarlehen ist nicht zwingend aufzunehmen, lohnt sich aber aufgrund der historisch niedrigen Zinsen. Wer kein Darlehen für eine Finanzierung braucht, verzichtet durch einfache Erklärung darauf.