Azubis im E-Center Cramer an der Weserstraße verwöhnen die Kunden

"Wir kriegen's gebacken!": Die Auszubildenden Benjamin Janzen (v.l., 3. Lehrjahr), Alexander Kage (1. Lehrjahr), Suana Jakupi (1. Lehrjahr), Serhat Tomen (2. Lehrjahr) und Rheza Kavari (2. Lehrjahr) wollen vom morgigen Donnerstag bis zum Samstag die Kundinnen und Kunden im E-Center Burgdorf an der Weserstraße (im Burgdorf Carrée) mit besonderen Snacks und Leckerbissen verwöhnen. (Foto: E-Center Burgdorf)
Burgdorf: E-center |

"U21"-Aktionstage mit "Marktleitung" und leckeren Snacks

BURGDORF (dno/kl). Seit mehr als zehn Jahren bietet EDEKA den „Machern von morgen“ die Chance, im Rahmen des U21 Nachwuchswettbewerbs, in ihrem Markt die Verantwortung zu übernehmen.
Sämtliche Arbeiten werden dabei von den Azubis in Eigenregie ausgeführt. Verantwortungsbewusstsein, selbständiges Arbeiten und Teamfähigkeit können so unter Beweis gestellt werden. Darüber hinaus haben die Azubis die Möglichkeit, mal „über den Tellerrand zu schauen“ und ihr Fachwissen zu erweitern. Eine Jury bewertet Kreativität und Umsetzung.
Die Konkurrenz ist groß. Im vergangenen Jahr beteiligten sich weit mehr als 1.000 Auszubildende. Die Sieger in den verschiedenen Kategorien werden in einer spektakulären Preisverleihung prämiiert. Unter dem Motto „Wir kriegen's gebacken!“ erwarten die Kund/innen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Überraschungen.
Fitness Hot Dogs, Cookies und Waffeln gehören von Donnerstag bis Freitag dieser Woche im E-Center Cramer an der Weserstraße in Burgdorf dazu. Wenn der „Testlauf“ gut läuft, werden die Snacks vielleicht in das Angebot der Backstube mit aufgenommen.
Bis zum Start gibt es für die Azubis aber noch viel zu tun: Planung der Aktionen, Einkäufe, Kalkulationen, Pressearbeit (kann hiermit abgehakt werden, Anm.d.Red.), Präsentationsmappen, Absprachen, Personalplanung (übrigens nicht so einfach, denn noch nicht volljährige Azubis haben weniger Arbeitsstunden) sowie Werbung und Marketing.
Die "U21"-Aktionstage bringen Abwechslung in die Ausbildung und die Möglichkeit, etwas Neues auszuprobieren. Von Montag bis zum heutigen Mittwoch haben die Azubis das übrigens schon getan: sie nahmen für drei Tage die Aufgaben der Abteilungsleitung Backwaren wahr, was ihr Verständnis von den Abläufen im Markt noch vertieft hat.