Zur Vermögensverteilung im Zuge der Scheidung

Vortrag von Rechtsanwältin Nicole Busse im BMGH

BURGDORF (r/jk). Im Burgdorfer Mehrgenerationenhaus, Gartenstraße 28, wird am Mittwoch, 5. Juni, ab 19.00 Uhr ein Vortrag zum Thema „Alles Meins?“- Zur Vermögensverteilung im Zuge der Scheidung“ angeboten.
Geht eine Ehe in die Brüche, kommt die Sorge um die eigene wirtschaftliche Zukunft. Was passiert mit gemeinsamen Konten, der gemeinsamen Immobilie und gemeinsamen Krediten? Die Annahme vieler Eheleute, ihnen gehöre alles Vermögen gemeinsam, ist meistens falsch. Rechtsanwältin Nicole Busse erklärt, wie sich die Vermögensverhältnisse in der Ehe tatsächlich darstellen und welche gegenseitigen Auskunfts- und Zahlungsansprüche die Eheleute im Scheidungsfall haben. Der Begriff des Zugewinnausgleichs wird erläutert. Außerdem werden Zuwendungen von Schwiegereltern und das illoyale Beiseiteschaffen von Vermögenswerten thematisiert.
Der Vortrag geht auch darauf ein, wie die Vermögensverteilung einvernehmlich geregelt werden kann und wie ansonsten ein streitiges Verfahren vor Gericht abläuft. Viele Auslöser für einen als ungerecht empfundenen Vermögensausgleich werden bereits während der Ehezeit begründet. Daher richtet sich der Vortrag nicht nur Eheleute, die sich in Trennung und Scheidung befinden, sondern auch an diejenige, die vor der Eheschließung stehen oder in einer intakten Ehe leben.