Wer tötete Wellington mit einer Mistgabel?

Das Theater für Niedersachsen spielt am 2. Juni im Theater am Berliner Ring das Schauspiel „Supergute Tage“. (Foto: Theater für Niedersachsen)

Schauspiel „Supergute Tage“ am 2. Juni im Theater am Berliner Ring

BURGDORF (r/jk). Die aktuelle Spielzeit im Theater am Berliner Ring klingt am Freitag, 2. Juni, um 20.00 Uhr mit dem Schauspiel „Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone“ nach dem Roman von Mark Haddon aus. Eine kostenlose Einführung gibt es um 19.30 Uhr.
„Supergute Tage“ beginnt mit einem Mordfall. Wellington, der Hund von Mrs. Shears, liegt tot auf dem Rasen. Von einer Mistgabel durchbohrt. Der Nachbarjunge Christopher findet das Opfer. Da sich niemand der Erwachsenen so richtig für die Aufklärung dieses Verbrechens interessiert, beschließt er die Ermittlungen aufzunehmen. Allerdings ist der Detektiv ein Fünfzehnjähriger mit Asperger-Syndrom, einer besonderen, gemäßigten Form von Autismus. Die Vorstellung, dass in der Nachbarschaft ein Hundemörder frei herumläuft, beunruhigt Christopher: In seiner Welt muss Ordnung herrschen. Er ist ein Mathe-Crack. Christopher kennt alle Primzahlen bis 7507. Die Matheprüfung besteht er demnächst mit einer Eins, da ist er sich ganz sicher. Außerdem kennt er alle Länder dieser Welt und ihre Hauptstädte. Dabei geht er allerdings selten weiter als bis zum Ende der Straße.
Nun aber will er Wellingtons Mörder auf eigene Faust suchen – und stößt bei seinen Nachforschungen auf ungeheuerliche Wahrheiten, die sein Vater ihm bisher verschwiegen hatte. Ganz allein macht der Junge sich auf eine abenteuerliche Reise aus dem Provinznest Swindon in die Millionenmetropole London, weit über die Grenzen seiner bisherigen Welt hinaus in eine für ihn neue Welt, die anderen als völlig normal erscheint, für Christopher aber fremd und bedrohlich ist.

Authentisches Seelenporträt

In seinem Kultroman entwirft Mark Haddon ein anrührend authentisches Seelenporträt eines besonderen Jungen in seiner „sonderbaren Welt“ und verbindet diese Geschichte vom Anderssein mit den Unwägbarkeiten des Erwachsenwerdens und der Identitätsfindung. Mark Haddon war in England als Kinder- und Jugendbuchautor sehr erfolgreich, bevor er 2003 mit „Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone“ erstmals einen Roman veröffentlichte, der sich an ein erwachsenes Publikum richtete. Das Buch entwickelte sich zum Bestseller und, erhielt in England den renommierten Whitbread Book Award. Auf Wunsch des Autors hat Simon Stephens, einer der bedeutendsten englischen Dramatiker der letzten 15 Jahre, das Buch bearbeitet und eine packende, theatralisch wirkungsvolle Bühnenfassung erstellt, die 2012 am Londoner National Theatre ihre Uraufführung erlebt hat und inzwischen an mehreren Dutzend deutscher Bühnen nachgespielt worden ist.
Die Inszenierung übernahm Jörg Gade, Intendant des Theaters für Niedersachsen. In den Hauptrollen sind Marek Egert, Joëlle Rose Benhamou, Martin Schwartengräber, Michaela Allendorf, Katharina Wilberg und Thomas Strecker zu sehen.

Neue Saison ab 20. Oktober

Der Startschuss für die Saison 2017/2018 fällt am 20. Oktober mit Arthur Millers Schauspiel „Hexenjagd“. Danach folgen die Tragikomödie „Honig im Kopf“ (10. November), das Musical „Love Story“ (22. Dezember), „1984“ (Schauspiel nach George Orwell, 19. Januar 2018), „König der Herzen“ (Komödie, 16. Februar 2018), „Die Ratten“ (Schauspiel, 16. März 2018), „Ein hässliches Spiel – Dogfight“ (Musical, 7. April 2018) und Gotthold Ephraim Lessings Schauspiel „Nathan der Weise“ (1. Juni 2018). Abonnenten der aktuellen Spielzeit haben bei Bleich Drucken und Stempeln bereits jetzt die Möglichkeit einer Aboverlängerung für die kommende Spielzeit. Zudem startet der Verkauf der neuen Abos.
Eintrittskarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862, und im Internet unter www.vvvburgdorf.de erhältlich. VVV-Mitglieder und Jugendliche bekommen Ermäßigungen.
Für das Schauspiel „Supergute Tage“ verlost der MARKTSPIEGEL 20 Eintrittskarten.
Die ersten zehn Anrufer/innen, die am kommenden Montag zwischen 14 und 14.15 Uhr unsere Gewinn-Hotline 05136/80 20 556 anwählen und durchkommen, erhalten je zwei Tickets.