Wenn ein neues Dichtertalent sein Bühnendebüt feiert

Offene Bühne während der „Burgdorfer Erzählwochen“

BURGDORF (r/jk). Die Stadtbücherei Burgdorf, das JohnnyB. und die Kulturabteilung der Stadt Burgdorf organisieren in diesem Herbst bereits zum dritten Mal die „Burgdorfer Erzählwochen“. Ein besonderer Höhepunkt dieser Veranstaltungsreihe ist die „Offene Bühne“, die am Sonntag, 4. November, ab 18 Uhr im JohnnyB. (Haus der Jugend Burgdorf, Sorgenser Straße 30) stattfinden wird.
Egal ob Literatur, Musik, Comedy, Schauspiel, Artistik, Zauberei - auf der Offenen Bühne ist alles möglich. Wer was kann, kommt dran, ohne Wettbewerbsstress und schlau daherquatschende Jury. Einfach rechtzeitig hinkommen und sich in eine ausliegende Teilnehmer-Liste eintragen. Jeder hat 10 Minuten lang Zeit zu zeigen, was er kann; diese Zeit kann man ausreizen, muss man aber nicht. Dass zeitlich nicht weit überzogen wird, wird von Moderator Tobias Kunze (einer der erfolgreichsten deutschen Bühnenpoeten, der bereits seit über zehn Jahren regelmäßig die Offene Bühne im Anderen Kino in Lehrte veranstaltet und auch moderiert) freundlich aber bestimmt sichergestellt.
Man weiß nie, was als Nächstes kommt - die Offene Bühne ist voller Überraschungen und deshalb absolut spannend. Sei dabei, wenn ein neues Dichtertalent sein Bühnendebüt feiert, wenn ein Liedermacher für Gänsehaut sorgt oder wenn ein Diabolo die Zuschauer schwindelig jongliert.
Es gibt keine Altersgrenze - jeder, der möchte, kann mitmachen! Musikalisch umrahmt wird die Offene Bühne durch die deutschsprachige Soul-Pop-Band „Tiefblau“ aus Hannover, die bereits auf der Rockhouse-Bühne des diesjährigen Oktobermarktes überzeugen konnte.
Der Eintritt ist frei. Wer sein Talent auf der Bühne beweisen möchte, ist bitte gegen 17.30 Uhr da, damit die Reihenfolge der Auftretenden möglichst vor der „Show“ festgelegt werden kann.