Weltgeschichte im Miniaturformat zum Leben erweckt

Horst Hübner (links) führt durch die Ausstellung im Burgdorfer Stadtmuseum. (Foto: VVV)

Horst Hübner führt durch „Napoleon und seine Zeit“

BURGDORF (r/jk). Unter Horst Hübners Federführung entstand die Ausstellung der Burgdorfer Zinnfigurensammlung „Napoleon und seine Zeit“, die der VVV und der Stadt Burgdorf bis zum 27. Oktober im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) präsentieren. Als ihr Hauptanliegen bezeichnet es der langjähriger Leiter der Zinnfigurensammlung, das weltgeschichtliche Umfeld Kaiser Napoleons I. mit Zinnfiguren so detailgetreu wie möglich auf spannende Weise erlebbar zu machen.
Der VVV lädt die Museumsbesucher am Sonnabend, 19. Oktober, zu einer Führung durch die Ausstellung mit Horst Hübner ein (Beginn: 15.00 Uhr). Er stellt die große Bandbreite der entstandenen Zinnfigurenszenarien vor, aus denen ein vielschichtiges und sich nicht nur auf militärische Auseinandersetzungen beschränkendes Mosaik der Herrschaftszeit Napoleons und ihres dramatischen Endes nach der Schlacht bei Waterloo entsteht.
Die Eroberungsfeldzüge des französischen Kaisers Napoleon in den ersten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrzehntes forderten zahllose Opfer und brachten nicht nur das europäische Staatengefüge ins Wanken, da der machtbesessene Herrscher bis nach Ägypten vorstieß. Erst der gescheiterte Angriff gegen das Zarenreich leitete den Zusammenbruch des Kaiserreichs ein. Als Folge dieser Niederlage mussten sich die französischen Truppen im November 1812 unter katastrophalen Bedingungen über den russischen Fluss Beresina zurückziehen. Als herausragendem Mittelpunkt der Schau richtet Hübner die Aufmerksamkeit auf die mit Zinnfiguren originalgetreu nachgestellte Darstellung dieser Vorgänge, die sich auf einer 12 Quadratmeter großen Fläche im Stadtmuseum abspielt. Ebenfalls beeindruckende Dimensionen hat die zweite von Hübner vorgestellte Großaufstellung, die die militärischen Auseinandersetzungen in der niedersächsischen Göhrde widerspiegelt. Dabei erlitt das französische Heer im Herbst 1813 eine vernichtende Niederlage gegen die alliierten Truppen der Russen, Preußen und Schweden.