Waschstraße wurde erheblich beschädigt

Chaos in der Waschstraße: Der von hinten kommende BMW beschädigte durch das Auffahren die Waschstraße und den vor ihm durchfahrenden Renault. (Foto: Christina Becker)

89-Jähriger verursachte ungewöhnlichen Unfall

BURGDORF (r/jk). Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am vergangenen Freitag gegen 13.00 Uhr in einer Waschstraße auf dem Gelände der Raiffeisen Burgdorf. Ein 89-jähriger Kraftfahrer beschleunigte beim Benutzen der Anlage mit seinem Auto unkontrolliert und schob dabei das vor seinem Auto befindliche Fahrzeug weiter durch die Waschstraße. Beide betroffenen Fahrzeuge sowie die Waschstraße wurden erheblich beschädigt. Der geschätzte Sachschaden beträgt rund 120.000 Euro. Da bei dem Auffahr-Manöver auf das vordere Fahrzeug auch dessen Insassin verletzt wurde, musste ein Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet werden.