„Was die Profi-Stripper können, können wir erst recht!“

Ganz oder gar nicht - Stahlarbeiter sind schließlich echte Kerle! (Foto: Theater für Niedersachsen)

Musical „Ganz oder gar nicht“ am 1. Juni in Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Die laufende Spielzeit im Theater am Berliner Ring klingt am Freitag, 1. Juni, mit einem weiteren Gastspiel des Theaters für Niedersachsen aus. Der VVV und die Stadt präsentieren das amerikanische Musical „Ganz oder gar nicht“ von David Yazbek und Terrence McNally. Vorstellungsbeginn ist um 20.00 Uhr. Für das Publikum gibt es um 19.30 Uhr eine kostenlose Einführung.
Stahlarbeiter Jerry ist frustriert: Seit das Stahlwerk geschlossen wurde, findet er keinen Job mehr, seine Ehe ist ein Scherbenhaufen, seine Frau Pam hat längst einen Neuen und mit dem Unterhalt für den gemeinsamen Sohn Nathan ist er auch im Rückstand. Pam droht Jerry, dass er Nathan nicht mehr sehen darf, wenn er nicht sofort zahlt. Auch Jerrys Kumpels aus dem Stahlwerk geht es nicht besser: Dave futtert sich so viel Kummerspeck an, dass er sich selbst nicht mehr leiden kann, Harold bringt es nicht übers Herz, seiner Frau zu erklären, dass er sich die Ausgaben für ihren glamourösen Lebensstil nicht mehr leisten kann und Malcolm scheitert sogar an den todsichersten Selbstmordmethoden.
Als die Chippendales in die Stadt kommen und die Frauen völlig hysterisch viel Geld für die Show ausgeben, hat Jerry eine Idee: Was die Profi-Stripper können, können wir erst recht! Wir Stahlarbeiter sind schließlich echte Kerle – klein, hühnerbrüstig, glatzköpfig oder fettbäuchig, aber Männer zum Anfassen! Die Proben für den großen Auftritt beginnen und die Männer kämpfen mit Rhythmusproblemen, Unsicherheiten und Versagensängsten. Doch schließlich findet sie statt: die einmalige Männer-Stripshow unter dem Motto „Ganz oder gar nicht“.
Der oscargekrönte britische Film „Ganz oder gar nicht“ sorgte 1997 für Furore und verhalf gleichzeitig dem zehn Jahre älteren Schauspiel „Ladies Night“, auf dem der Film basierte, zu großem Erfolg. Im Jahr 2000 folgte die Musicalfassung des Films, die am Broadway rund 800 Mal gezeigt wurde. Seitdem wird „Ganz oder gar nicht (The Full Monty)“ in der ganzen Welt mit großem Erfolg gezeigt. Songs wie „Frauenwelt“, „Schwarzer Mann“ und „Fühl Dich frei“ sorgen für Stimmung – und die TfN - MusicalCompany für berührende Momente und nackte Tatsachen.
Jens Plewinski, Mathias Förster, Jens Krause, Jonas Hein, Sebastian Strehler und Frank Brunet spielen die Hauptrollen in der Inszenierung und Choreografie von Tim Zimmermann. Die musikalische Leitung der Live-Band hat Andreas Unsicker.
Eintrittskarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862, und im Bürgerbüro (Rathaus III, Spittaplatz 4) erhältlich. VVV-Mitglieder bekommen Ermäßigungen.