VVV stellte die 28. Burgdorfer Jahreschronik vor

Vorstellung des Burgdorfer Jahreschronik 2012: v.l.n.r. Dieter Heun (Fotos), Alfred Baxmann (Bürgermeister), Wolfgang Obst (Text), Thomas Pötsch (Stadtsparkasse Burgdorf, Sponsor), Gerhard Bleich (Redaktion) und Karl-Ludwig Schrader (VVV-Vorsitzender). (Foto: VVV)

Vorstellung im Rahmen der Mitgliederversammlung im JohnnyB.

BURGDORF (r/jk). „Sie ist der gedruckte Beweis für das Motto: „Burgdorf – Hier findet Leben Stadt!“, kündigte Laudator Thomas Pötsch von der als Hauptsponsor auftretenden Stadtsparkasse Burgdorf die 28. Burgdorfer Jahreschronik an, die der VVV in diesem Jahr erstmals zum Auftakt seiner Mitgliederversammlung im JohnnyB. vorstellte. Er sei bei der Durchsicht der Chronik jedes Mal aufs Neue über die Fülle an Aktivitäten beeindruckt, die sich in der Stadt ereignen, bekannte der Vorstandsvorsitzende des Burgdorfer Geldinstituts. Die Jahreschronik stelle eine Dokumentation bürgerschaftlichen Engagements dar, enthalte wichtige Nachrichten von Vereinen und Organisationen sowie Reportagen über kulturelle Geschehnisse, bekundete Pötsch.
Das bewährte Chronikteam Wolfgang Obst und Gerhard Bleich hat wieder die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres zusammengetragen und mit zahlreichen, vor allem von Dieter Heun stammenden, Farbfotos angereichert. Das 154 Seiten umfassende zeitgeschichtliche Handbuch im gebundenen DIN A5-Format ist bei folgenden Verkaufsstellen zum Preis von 9 Euro erhältlich: Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2, nur hier für VVV-Mitglieder: 8 Euro), Buchhandlung Gillmeister (Marktstraße 54), Buchhandlung Wegener (Hannoversche Neustadt 25), im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) und in der KulturWerkStadt (Poststraße 2) zu den gewohnten Öffnungszeiten und bei den Veranstaltungen des VVV in den kommenden Monaten. Beim zweiten Pferde- und Hobbytiermarkt der Saison am 18. Mai gibt es einen Sonderverkaufsstand. Die älteren Ausgaben der Jahreschronik, angefangen vom Ersterscheinungsjahr 1985, sind bei Bleich Drucken und Stempeln weiterhin erhältlich.
Die Burgdorfer Jahreschronik ist nunmehr seit fast dreißig Jahren ein unverzichtbares Nachschlagewerk über die jüngere Burgdorfer Stadtgeschichte und fungiert als Informationsquelle für nachfolgende Generationen. Für Neubürger ist sie ein ideales Medium, um sich einen Überblick über die bedeutenden Begebenheiten und das alltägliche Leben mit all seinen Höhen und Tiefen in der Auestadt zu verschaffen. Dass die Erinnerung an Episoden, die die Menschen in Burgdorf bewegt haben, nicht verblasst, ist nicht zuletzt der Jahreschronik zu verdanken.
In der Chronik spiegelt sich an vielen Stellen der große bürgerschaftliche Einsatz für das Gemeinwohl wider, der in der überdurchschnittlichen Beteiligung in den jeweiligen Vereinen und Organisationen seinen Niederschlag findet und dazu beiträgt, dass Burgdorf eine Stadt mit lebenswertem Umfeld darstellt. Ohne diese ehrenamtlich tätigen Menschen wäre die Realisierung der auf ein großes überregionales Echo stoßenden Veranstaltungen des Themenjahres „BURGDORF INTERNATIONAL“, in dessen Verlauf die Stadt ihren für Mitbürgerinnen und Mitbürger aller Nationen offenen Charakter unter Beweis stellte, der sechs Pferde- und Hobbytiermärkte, des Volks- und Schützenfests, des Schillerslager Dreschefests, der Otzer Woche, des Erntefests in Ramlingen oder des Stadtfests Oktobermarkt nicht möglich gewesen. Auch die Festanlässe in kleinerer Größenordnung (Aue-Cup in Weferlingsen, Mai-Fest des Heeßeler Sportvereins, Reitturnier des Reit- und Fahrvereins St. Georg u.a.), die allesamt eine Konstante im jährlichen Veranstaltungsreigen darstellen, bereicherten das Gemeinschaftsleben in der Auestadt.
Herausragende Ereignisse waren der Abschluss des Stadtstraßenumbaus im Bereich der Markt-, Post- und Braunschweiger Straße sowie im Langen Mühlenfeld. Somit ist der barrierefreie Zugang zu den ansässigen Einzelhändlern und Dienstleistern sowie zur St. Nikolaus-Kirche und der Prinzhornschule wieder uneingeschränkt gewährleistet. Neue Impulse für ein attraktives Einkaufsklima an den Verkaufsoffenen Sonntagen sind von der am 27. September 2012 beschlossenen Übernahme der Organisation durch den Stadtmarketing-Verein zu erwarten, die am 10. März beim 1. Verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres schon erste positive Ergebnisse brachte.