VVV präsentiert die 30. Burgdorfer Jahreschronik

Vorstellung der neuen Jahreschronik 2014 (von links): Gerhard Bleich (Redaktion), Heiko Nebel (Sponsor, Stadtsparkasse Burgdorf), Wolfgang Obst (Zusammenstellung), Bürgermeister Alfred Baxmann, Dieter Heun (Fotografien) und Karl-Ludwig Schrader (VVV-Vorsitzender). (Foto: VVV)

Seit drei Jahrzehnten ein zeitgeschichtliches Nachschlagewerk

BURGDORF (r/jk). Der VVV präsentiert die 30. Burgdorfer Jahreschronik seit 1985. Wolfgang Obst und Gerhard Bleich haben die Ereignisse des vergangenen Jahres zusammengestellt und mit zahlreichen, vor allem von Dieter Heun stammenden, Fotografien angereichert. Das 160-seitige Werk erscheint wieder komplett vierfarbig. Die Stadtsparkasse Burgdorf förderte das Projekt maßgeblich.
Die Burgdorfer Jahreschronik ist seit nunmehr dreißig Jahren ein grundlegendes Nachschlagewerk zur jüngeren Burgdorfer Stadtgeschichte und stellt eine Dokumentationsquelle für nachfolgende Generationen dar. Das Werk erlaubt dem Leser, einen schnellen und informativen Überblick über die wesentlichen Geschehnisse und das alltägliche Leben zu gewinnen, wie es sich mit all seinen Höhen und Tiefen im Laufe eines Jahres in der Stadt abspielt. In der Chronik spiegelt sich an vielen Stellen das große bürgerschaftliche Engagement der Einwohner wider, die ihre Freizeitaktivitäten den in der Stadt vertretenen Vereinen und Organisationen widmen. Die Würdigung dieses herausragenden ehrenamtlichen Einsatzes stand im Mittelpunkt des vom Stadtmarketing-Verein ausgerufenen Themenjahres 2014 „Burgdorf: Hier findet Ehrenamt Stadt“. In dessen Rahmen fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, darunter der „Tag des Ehrenamtes“ am 11. Mai und das „Dankeschön-Fest für die Ehrenamtlichen“ am 26. Juli.
Das kulturelle Leben Burgdorf bereicherten im vergangenen Jahr die traditionellen Großveranstaltungen wie die sechs Pferde- und Hobbytiermärkte oder das Stadtfest Oktobermarkt, deren überregionale Anziehungskraft ungebrochen ist und an den Veranstaltungstagen Tausende Besucher in die Auestadt lockte. Ein Publikumsmagnet war auch das Burgdorfer Volks- und Schützenfest, das mit seiner 421. Neuauflage eine der längsten Traditionen in Niedersachsen aufweist. Unter den Festereignissen in den Ortsschaften ragte die 750-Jahr-Feier Schillerslages heraus, für die sich Ortsbürgermeister Manfred Dunker und sein Team ein besonderes Programm ausdachten, bei denen die Besucher „alte Zeiten“ miterleben konnten.
Die Burgdorfer Ortsfeuerwehr hatte 2014 einen der schwersten Einsätze in ihrer Geschichte zu bewältigen, als es am 13. August galt, mit vereinten Kräften den Großbrand bei den ehemaligen Läufer-Werken zu löschen. Neben diesem dramatischen Ereignis gab es auch ein besonderes Jubiläum der Dachtmisser Ortsfeuerwehr zu feiern, die Mitte Juni mit dreitägigen Feierlichkeiten an ihr 125-jähriges Bestehen erinnerte.
Ein Thema, das über das ganze Jahr Einzug in die Jahreschronik fand, war der viel diskutierte Umzug der Gudrun-Pausewang-Grundschule in einen Neubau auf dem Gelände des Burgdorfer Gymnasiums. Nach zähem Ringen in den zuständigen Gremien ist seit der Stadtratssitzung vom 11. Dezember der Beschluss in trockenen Tüchern, diesen Neubau im laufenden Jahr in die Wirklichkeit umzusetzen. Ein weiterer im Stadtrat getroffener schulpolitischer Beschluss betraf die Einführung der Integrierten Gesamtschule im Gebäude der Realschule, die bis zum kommenden Jahr abgeschlossen sein soll.
Auch innerhalb des Chronikteams gab es Veränderungen. Wolfgang Obst hat sich nach 30 Jahren als Stadtchronist aus dem Redaktionsteam verabschiedet. Der VVV dankt ihm für sein langjähriges Engagement. Ohne ihn hätte das Projekt „Burgdorfer Jahreschronik“ nicht die Erfolgsspur eingeschlagen, auf der das mit neuen Mitarbeitern verstärkte Redaktionsteam fortzufahren beabsichtigt.
Das Buch im DIN A5-Format ist bei folgenden Verkaufsstellen zum Preis von 9 Euro erhältlich: Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2, nur hier für VVV-Mitglieder: 8 €), Buchhandlung Gillmeister (Marktstraße 54), Buchhandlung Wegener (Hannoversche Neustadt 25), im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) und in der KulturWerkStadt (Poststraße 2) zu den gewohnten Öffnungszeiten und bei den Veranstaltungen des VVV in den kommenden Monaten. Beim zweiten Pferde- und Hobbytiermarkt der Saison am 16. Mai gibt es einen Sonderverkaufsstand. Die älteren Ausgaben der Jahreschronik sind bei Bleich Drucken und Stempeln weiterhin erhältlich.