VVV feiert seinen 90. Geburtstag

Zahlreiche Gäste kamen ins Stadtmuseum, um dem VVV zum 90. Jubiläum zu gratulieren.
 
Vor dem Stadtmuseum verteilte eine Stelzenläuferin vom JohnnyB. Glückskekse an die Besucher, rechts: der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader.

Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum Burgdorf

VON DANA NOLL

BURGDORF. 90 Jahre VVV – das muss gefeiert werden! Und so kamen zur Ausstellungseröffnung, die im Rahmen des Jubiläums im Stadtmuseum eröffnet wurde, zahlreiche Mitglieder, Förderer und Gratulanten. Darunter natürlich der Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader, der den Abend gemeinsam mit dem Querflötenensemble der Musikschule Ostkreis Hannover e.V. eröffnete. Er lobte, „die enge Beziehung zwischen dem Verein sowie der Stadt und der Verwaltung“ und übergab das Wort an Alfred Baxmann, Bürgermeister der Stadt Burgdorf:“ Ich durfte schon zum 70. Geburtstag Glückwünsche überbringen und kann sie beruhigen, kein langes Referat über die Vereinsgeschichte zu halten.“
Aber ganz ohne Zahlen ging es bei diesem besonderen Jubiläum – natürlich - nicht. Seit der Gründung im Jahr 1928 verfolgt der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) der Stadt Burgdorf das Ziel, „das Image der Stadt nach außen und nach innen zu verbessern, die Attraktivität zu heben, Kulturarbeit zu leisten und die Bürger an lokalen Belangen zu beteiligen“, so ist es auf der Webseite zu lesen. Doch im Laufe der Jahrzehnte hat sich der kleine Verein, der 1974 noch 132 Mitglieder zählte zu einem modernen Großverein mit über 2.700 Mitgliedern, entwickelt!
„Somit ist er ein klassischer Spätentwickler“, scherzte Baxmann, „Der eine große Zeit noch vor sich hat – da ist noch Luft nach oben.“ Er lobte weiterhin, „dass der Verein Stetigkeit und Wandel zugleich in sich vereint. Je älter er wurde, umso moderner, aktiver und lebendiger wurde er!“
Heute ist der VVV Träger des Stadtmuseums, der KulturWerkStadt, der Aufführungen des Theaters für Niedersachsen im Theater am Berliner Ring und der Schloss- und Barockkonzerte. Mit über 100 Veranstaltungen im Jahr sorgt er für zahlreiche Burgdorfer Höhepunkte wie beispielsweise den Oktobermarkt, das Stadtfest, den Pferde- und Hobbytiermarkt, die Kulturfahrten, Sommernächte im Schlosspark, das Open-Air-Kino oder die Konzerte und stadtgeschichtlichen Vorträge.
„Die Angebotspalette ist umfangreich und vielfältig. Nicht nur auf Quantität sondern auch auf Qualität wird dabei geachtet“, resümierte Baxmann. Zum wesentlichen Erfolg des VVV trägt neben dem Vorstand und den zahlreichen ehrenamtlichen Akteuren vor allem Gerhard Bleich als Geschäftsführer bei, „der mit hohem zeitlichen Aufwand und ausgeprägtem Engagement und Know-How, dem VVV zum Durchbruch verhalf“, so Baxmann. „Was vorher dahindümpelte, entwickelte sich mit ihm erfolgreich!“
So finden sich heute alle Generationen im VVV vereint. Neben den Ü50, dem Club für aktive (Un)Ruheständler gehört der junge VVV beispielsweise mit dem JuniorClub für Kinder und Jugendliche zu dem aufstrebenden Zweig im Verein. Hier werden Kräfte gebündelt, um jüngere Zielgruppen und Familien mit entsprechenden Angeboten anzusprechen, oft in Zusammenarbeit mit dem JohnnyB., dem Haus der Jugend, der auch bei der Ausstellungseröffnung mit einer Stelzenläuferin vor dem Stadtmuseum für Unterhaltung sorgte.
Die Ausstellung „90 Jahre VVV - 90 Jahre für Burgdorf“ ist ab sofort bis zum 27.Mai 2018 im Stadtmuseum Burgdorf, Schmiedestraße 6,zu sehen. Öffnungszeiten, Samstag und Sonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr.