VVV-Arbeitskreis Boule eröffnet neue Spielsaison

Am 28. April startet in Burgdorf wieder die neue Boulesaison. (Foto: VVV)

Am 28. April rollen ab 11.00 Uhr die ersten Kugeln

BURGDORF (r/jk). Im vergangenen Jahr feierte der VVV-Arbeitskreis Boule mit seinen Mitgliedern und zahlreichen Gästen sein zehnjähriges Bestehen. Zur Auftaktveranstaltung ihrer neuen Spielsaison laden die Boulefreunde neue Mitspieler mit Erfahrung, interessierte Anfänger ohne Vorkenntnisse und Zuschauer am Sonntag, 28. April, auf den Bouleplatz zwischen Spittaplatz und Schloss ein. Beginn ist um 11.00 Uhr.
Worin liegt der Reiz des französischen Nationalsports Boule? Besucher des offiziellen Saisonauftakts sind eingeladen, bei zwanglosen Spielrunden mit den Boulefreunden des VVV aus eigener Anschauung eine individuelle Antwort auf diese Frage zu finden. Organisator Klaus Fuhrmann betont: „Jeder Interessierte kann sich einer Schnupperrunde anschließen. Dabei ist es ohne Bedeutung, ob schon eine Spielpraxis vorhanden ist.“ Bei französischem Wein, Baguettes und Käsehäppchen geben die Boulespieler des VVV eine kompakte Zusammenfassung der einfachen Spielregeln, die den Ablauf des geselligen Freizeitvergnügens bestimmen. Nach einer längeren Einspielzeit ist eine Mannschaftspartie geplant, bei der die Teilnehmer weitere Spieleindrücke sammeln und die Wurftechniken vertiefen können.
Seit dem Herbst 2002 treffen sich die Boulesport-Anhänger des VVV auf dem Spielareal vor dem Burgdorfer Schloss. Durch die in einer weitgehend in Eigenleistung getragenen Erweiterung vor zwei Jahren vergrößerte sich die Boulefläche erheblich, so dass nun noch mehr Spielraum für neue Mitspieler zur Verfügung steht. Gegenwärtig umfasst der Arbeitskreis Boule fast 50 Frauen und Männer. Die zweistündigen Spieltermine sind sonntags um 10.30 Uhr, dienstags um 10.00 Uhr, und freitags um 14.30 Uhr (Winterzeit) bzw. um 16.00 Uhr (Sommerzeit). Weitere Informationen erteilt Klaus Fuhrmann unter Tel. 05136/6454.