Vollsperrung nach schwerem Unfall

Autofahrer zwischen Heeßel und Beinhorn schwer verletzt

HEESSEL/BEINHORN (r/jk). Am vergangenen Dienstag, gegen 12:45 Uhr, ist ein 55 Jahre alter Mann zwischen den Burgdorfer Stadtteilen Heeßel und Beinhorn aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Ford Fiesta verunglückt und lebensgefährlich verletzt worden.
Den aktuellen Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes Hannover zufolge hatte der aus Isernhagen stammende Mann mit seinem Auto die Dorfstraße (Kreisstraße 112) in Richtung Beinhorn befahren.
Kurz hinter der Einmündung/Zufahrt zu dem dortigen Kieswerk kam der Wagen nach rechts von der dort gerade verlaufenden Fahrbahn ab und überschlug sich, bevor er auf einer angrenzenden Grünfläche auf der rechten Seite liegen blieb.
Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten den in seinem Ford eingeklemmten 55-Jährigen anschließend aus seinem Fahrzeug. Ein Rettungswagen – neben diesem waren zusätzlich noch ein Rettungshubschrauber sowie ein Noteinsatzfahrzeug eingesetzt – transportierte den Verunfallten mit einer lebensgefährlichen Kopfverletzungen in eine Klinik.
Für die Unfallaufnahme sowie die Bergungsarbeiten wurde die K 112 bis etwa 14:40 Uhr voll gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen.