Viel gute Laune beim Ausprobieren der Instrumente

Bettina Kober (r.) erklärte ausführlich, wie der Bogen beim Spiel der Viola zu halten ist. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Musikschule Isernhagen & Burgwedel öffnete ihre Türen

BURGWEDEL/ISERNHAGEN FB (bgp). Zahlreiche Kinder kamen mit ihren Eltern am vergangenen Sonnabend in die Musikschule Isernhagen & Burgwedel, um am „Tag der offenen Tür“ verschiedene Instrumente auszuprobieren. Die traditionelle „Instrumentenstreichelwiese“ war für Fans von Blasinstrumenten ebenso spannend wie für Liebhaber von Streich- oder Percussion-Instrumenten.
Aus allen Räumen kamen die Klänge der Instrumente, die von den Kindern unter intensiver Anleitung der Musiklehrenden ausprobiert wurden. Die kleinen Gäste griffen am Akkordeon oder Keyboard ordentlich in die Tasten, versuchten die ersten Töne mit einer Trompete oder dem Saxophon. Die Block- oder Querflöten wurden ebenso ausprobiert wie eine Gitarre oder die beliebte Klarinette.
Musiklehrer Jan Behnken hatte im kleinen Schlagzeugraum kaum noch Platz, da die Kinder an drei Schlagzeugen unter den prüfenden Blicken der Eltern lautstark ihre ersten Versuche unternahmen. Mit viel Einfühlungsvermögen erklärte Behnken den Nachwuchsmusikern, wie die Drumsticks zu halten sind und welche Effekte man erzielen kann. Bettina Kober, Musiklehrerin für Violine und Viola, brachte im Ballettsaal die Kinder dazu, den Instrumenten mit dem Bogen schon ein paar passable Töne zu entlocken. Untermauert wurden die ersten Versuche an den Instrumenten mit einem Quiz. Im kindgerechten „Musikalischen Ratespiel für kluge Köpfe“ sollten die kleinen Musiker auf die Fragen „Wie hält man eine Querflöte?“ oder „Wie viele Ventile hat eine Trompete?“ antworten. Die wichtigste Frage, deren Antwort die Kinder in ein Kästchen malen konnten war jedoch: „Wie heißt dein Lieblingsinstrument?“
Um das herauszufinden, bietet die Musikschule zwei Hospitationswochen für Kinder im Alter von sechs bis 10 Jahren an. In der Zeit vom 9. bis 13. Mai und vom 23. bis 27. Mai 2016 können Interessierte am Instrumentalunterricht teilnehmen. Für die Hospitationswochen ist eine Anmeldung erforderlich. Terminpläne und Anmeldungen dazu sind in der Musikschule Isernhagen & Burgwedel erhältlich (Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen FB, Telefon 0 51 39/ 40 88, E-Mail: MusikschuleIsernhagenBurgwedel@t-online.de). Das Büro der Musikschule ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet.