Umzug in neue Büroräume gestartet

Der große Besprechungsraum wird von Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk (2.v.l.), Frank Wersebe und Daniel Koch, Lehrter Wohnungsbau GmbH (links und rechts) sowie den Architekten Sarah und Martin Flohr eingeweiht.

Kita Verwaltung und Familienservicebüro nun im ehemaligen Sparkassengebäude

LEHRTE (dno). Die Kartons sind ausgepackt und die ersten Mitarbeiterinnen, darunter auch Kitafachberaterin Karin Schulte-Derne und Praxiskoordinatorin Manuela Hardt, haben ihre Arbeit bereits im neuen Verwaltungsgebäude am Rathausplatz 2 im Erdgeschoss aufgenommen. Neben dem Sachgebiet Kinderbetreuung wird auch das Familienservicebüro in die Räumlichkeiten der ehemaligen Sparkasse einziehen. Auf den 435 Quadratmetern finden sich 15 Dauerarbeitsplätze und zusätzlich drei Plätze für Azubis oder Praktikanten, die modern und hell sowie technisch top ausgestattet sind.
Mittelpunkt ist ein großzügiger und heller Mehrzweck- und Besprechungsraum. Flexible Tische sorgen hier für vielfältige Konferenzmöglichkeiten und eine blendfreie Spezialfarbe an der Wand ermöglicht eine Beamerprojektion. Zudem wurde die "alte" Lichtdecke aus dem Kundencenter der Sparkasse erhalten und es ergibt sich ein transparenter, heller und offener Bereich.
"Diese Transparenz ist bewusst gewählt und für ein Verwaltungsgebäude nicht immer üblich", erklärt Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk, "Nach einer intensiven Planungs- und Umbauphase sind wir nun fast fertig, es sieht alles sehr gut aus und hat vor allem bestens funktioniert", lobte der Bürgermeister.
Nachdem die Sparkasse Hannover im Mai 2017 aus den Räumlichkeiten des Bürogebäudes „Rathausplatz 2“ ausgezogen war, hatte die Stadtverwaltung Lehrte die Chance ergriffen und die in unmittelbarer Nähe zum Rathaus gelegenen Büroräume von der Lehrter Wohnungsbau GmbH angemietet.
"Das Gebäude in der Gartenstraße hatte keine Zukunft", so Sidortschuk, "Sowohl energetisch als auch im Sanitärbereich gab es Mängel. Mit diesem Umzug schaffen wir eine deutliche räumliche Entspannung. Der Auszug der Sparkasse war eine große Chance für die Stadtverwaltung, in unmittelbarer Nähe zum Rathaus sehr gut und barrierefrei erreichbaren Büroraum zu schaffen."
Die Lehrter Wohnungsbau GmbH hatte Ende 2016 das Gebäude Rathausplatz 2, 2A erworben. Im Obergeschoss befinden sich das Büro der Gleichstellungsbeauftragten, eine Praxis sowie die Volkshochschule. "Die Kosten für den Umbau beliefen sich auf etwa 500.000 Euro, die Stadt Lehrte wird dem "Neubaustandard" entsprechend einen Quadratmeterpreis von 9,50 Euro als Mieter tragen", erklärt Frank Wersebe, Geschäftsführer der Lehrter Wohnungsbau GmbH.