TuS Altwarmbüchen will sechs Punkte holen

Iraklis Hellas und Döhren sind zu Gast

ALTWARMBÜCHEN (kd). Mit einem 3:1 (1:1)-Sieg über den Mühlenberger SV konnte sich der TuS Altwarmbüchen nicht nur für die schwache Leistung in der Vorwoche mit der 0:1-Niederlage beim Tabellenletzten Sportfreunde Ricklingen rehabilitieren, sondern auch die Serie von drei aufeinander folgenden Heimspielen mit den Partien am Ostersonnabend, 26. März, um 16 Uhr gegen den SV Iraklis Hellas und am Ostermontag, 28. März, um 15 Uhr gegen den Tabellenzweiten Niedersachsen Döhren mit einem Heimsieg eröffnen.
Zur Freude von Trainer Darijan Vlaski bedeutete der Sieg den Sprung auf den 7. Tabellenplatz der Fußball-Bezirksliga. „Gute Voraussetzungen für die schweren Spiele über Ostern", findet der TuS-Coach, dessen Elf eine geraume Anlaufzeit brauchte, um gegen den spielstarken Gegner ins Spiel zukommen. Dabei verlief der Auftakt für die Hausherren ganz nach Wunsch. Bereits in der 5. Minute erzielte Gerrit Krüger (5.) mit einem Schuss ins Dreieck den 1:0-Führungstreffer, der allerdings nur von kurzer Dauer war, da der SV Iraklis Hellas bereits in der 9. Minute nach einem Fehler von TuS Keeper Fabian Tigges durch Dimitrios Maniopoulos zum 1:1 ausgleichen konnte. Trotz guter Möglichkeiten dauerte es bis zur 76. Minute, ehe die Altwarmbüchener durch Clement Nieder wieder mit 2:1 in Führung gehen konnten. Für den Endstand zum 3:1 sorgte Jonas Richert (90.) in der Schlussminute.
„Nun müssen wir am Sonnabend von 16 Uhr an im Heimspiel gegen den SV Iraklis Hellas nachlegen“, stellte unmissverständlich Darijan Vlaski fest. Wohl wissend, dass der Aufsteiger aus Hannover dem neuen Tabellenführer FC Lehrte trotz der 1:4- Heimniederlage erbitterten Widerstand geleistet hatte. Allerdings stellte der SV Iraklis Hellas auswärts bisher noch keine große Gefahr da. So gewann der Klassenneuling bisher erst eines seiner insgesamt acht Auswärtsspiele.
Völlig anders stellt sich die Lage bei Niedersachsen Döhren da, den die Altwarmbüchener am Ostermontag von 15 Uhr an zu Gast haben. Die Mannschaft von Trainer Till Uhlig musste am Sonntag zwar die Tabellenführung durch das 1:1 gegen die Sportfreunde Ricklingen abgeben, doch stellt der Tabellenzweite aus Döhren trotzdem die beste Auswärtsmannschaft der Liga. Lediglich eine Niederlage kassierten die Döhrener in ihren bisherigen neun Auswärtsspielen, als sie vor zehn Tagen dem FC Lehrte im Gipfeltreffen mit 3:4 unterlagen.