TSV Burgdorf und Heesseler SV jetzt unter einem Dach

Der neue Burgdorfer Fußballvorstand (v.l.): Walter Eckhoff und Helmut Eysser, Heiko Nebel und Rüdiger Zach sowie Markus Wzietek und Lutz Klinkmann. (Foto: Georg Bosse)

Gründung des gemeinsamen Fußballclubs wurde vollzogen

BURGDORF/HEESSEL (gb). Am Freitag, 12. Juni, wurde im TSV-Clubheim „Tribüne“ in der MARKTSPIEGEL-Arena an der Sorgenser Straße ein neues Kapitel in der Geschichte des Burgdorfer Fußballs angepfiffen. Die Fußballvorsitzenden des Heesseler SV (HSV), Rüdiger Zach, und der TSV Burgdorf, Markus Wzietek, setzten ihre Unterschriften auf das Papier, das als Satzung des neuen gemeinsamen Vereins, Grün-Weiß Burgdorf/Heessel, ausgearbeitet worden war.
Wzietek und Zach beeilten sich zu betonen, dass der neue Vereinsname, in dem sich Aktive, Anhänger und Ehrenamtliche beider Clubs „wiederfinden“ sollen, in eine noch passendere und punktgenauere Fassung abgeändert werden könne. Zuvor hatten sich die anwesenden HSV- und TSV-Mitglieder die erarbeitete Satzung ausführlich vorstellen lassen, um sie anschließend mit einigen kleineren redaktionellen Änderungen einmütig zu verabschieden. Damit war die Gründung eines neuen Burgdorfer Fußballclubs „pro forma“ erfolgt.
Bei dieser Gelegenheit wurde auch gleich das neue, paritätisch besetzte Vorstandsteam gewählt. Einstimmig votierte die Versammlung für Markus Wzietek (TSV) und Rüdiger Zach (HSV) als gemeinsame Vorsitzende, für Heiko Nebel (TSV) und Lutz Klinkmann (HSV) als Schatzmeister sowie für Walter Eckhoff (TSV) und Helmut Eysser (HSV) als Sportwarte. Vorgesehen sind je zweijährige Amtszeiten. Über gestaffelte Mitgliedsbeiträge im neuen Burgdorfer Fußballverein soll auf der 1. Ordentlichen Mitgliederversammlung abschließend entschieden werden.