TSV 03 ist auf eigenem Platz nicht zu stoppen

TSG Ahlten bremst Siegeszug des TSV Wettmar

HANNOVER-LAND (ma). Am 10. Spieltag in der 1. Kreisklasse ist die Siegesserie gerissen. Die TSG Ahlten kam beim TSV Wettmar zu einem hochverdienten 3:3-Remis und ist somit das erste Team in der laufenden Spielzeit, dass nicht gegen den starken Aufsteiger verloren hat. Für die TSG ein wichtiger Punkt gegen den Abstieg. Für die TSVer bedeutet dieses Unentschieden dagegen die Tabellenführung, da der TSV Germania Haimar/Dolgen am vergangenen Wochenende spielfrei war.
Deutlich mit 4:0 setzte sich der Tabellendritte und vor allem heimstarke TSV 03 Sievershausen gegen den FSC Bolzum/Wehmingen durch und verkürzte damit den Abstand auf Platz 2 auf drei Punkte. Herausragender Akteur in dieser Begegnung war der TSVer Simon Zimmermann, der alle Treffer erzielte.
Oben mit dabei bleibt weiterhin der Aufsteiger vom TuS Altwarmbüchen II. Der Tabellenvierte setzte sich mit 2:0 beim FC Burgwedel durch und baute damit den Vorsprung auf Platz 5 auf vier Zähler aus. Auf diesem bleibt der TSV Dollbergen 09, der nicht über ein 1:1 gegen die Sportfreunde Aligse hinaus kam. Drei wichtige Punkte holte der TSV Engensen II mit dem klaren 3:0 beim Tabellenletzten SV Adler Hämelerwald II. Die TSVer setzen sich mit diesem Sieg im gesicherten Tabellenmittelfeld fest, während bei den „Adlern“ nach sieben Niederlagen in Folge so langsam die Alarmglocken läuten. Nicht wesentlich besser sieht die Situation für den Vorletzten MTV Ilten II nach der 1:3-Heimniederlage gegen den Heesseler SV II aus. Nur zwei Zähler beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsplatz und zudem haben die MTVer bereits ein Spiel mehr absolviert. Die Gäste verbesserten sich, mit nunmehr sechs Punkten Vorsprung auf das Tabellenende, auf Rang 8.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 11. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits um 12.00 Uhr wird das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenvierten TuS Altwarmbüchen II und Tabellenführer TSV Wettmar angepfiffen. In diesem Aufsteigerduell geht für beide Teams um einiges. Der Tabellenführer will die Spitze behaupten und der Gastgeber kann mit einem Sieg den Abstand auf die Aufstiegsplätze verkürzen.
Ebenso um 12.00 Uhr beginnt die Partie zwischen dem TSV Engensen II und dem Tabellenzweiten TSV Germania Haimar/Dolgen. In diesem Spiel steht besonders der Tabellenzweite unter Druck. Eine Niederlage könnte diese Position gefährden, ein Sieg könnte dagegen wieder Platz 1 bedeuten, sofern der zeitgleich spielende TSV Wettmar patzt. Sehr schwer wird es für den Tabellendritten TSV 03 Sievershausen bei der zuletzt gefestigten TSG Ahlten. Nur ein Sieg kann den TSVern im Aufstiegskampf weiterhelfen. Der Gastgeber kann sich dagegen mit einem Erfolg endgültig aus der Gefahrenzone absetzen.
Erneut Heimrecht hat der Tabellenfünfte TSV Dollbergen 09 im Spiel gegen den Tabellennachbarn vom FC Burgwedel. Sollte der gastgebende TSV erneut ins straucheln geraten, würde der FCB nach Punkten gleichziehen. Im Kampf gegen den Abstieg erwartet der FSC Bolzum/Wehmingen das Schlusslicht vom SV Adler Hämelerwald II. Vier Punkte Vorsprung hat der FSC auf die Gäste. Von daher würde ein Sieg erst einmal Ruhe rein bringen. Die „Adler“ stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen von daher ebenso einen Sieg einfahren, damit sich die Lage nicht noch weiter verschlechtert. Auch die Sportfreunde Aligse sind im Heimspiel gegen den Heesseler SV II gefordert. Nur ein Sieg bringt die abstiegsgefährdeten Sportfreunde ein wenig nach vorn.
Spielfrei an diesem Wochenende ist der MTV Ilten II. Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden durch die Winterzeitumstellung bereits um 14.00 Uhr angepfiffen.