Torefestival am Finaltag des MARKTSPIEGEL-Cups

Mit dem Sieg des Titelverteidigers TSV Burgdorf (15:14 n. E.) im MARKTSPIEGEL-Cupfinale 2012 gegen den Heesseler SV ging die Fußballtrophäe zum dritten Mal an die Sorgenser Straße. Deshalb kann der Cup künftig das neue TSV Tribünen-Vereinsheim dauerhaft schmücken. MARKTSPIEGEL-Geschäftsführer Klaus Hoffmann (ob; 2. v. li.) muss für die Neuauflage des beliebten Turniers im kommenden Jahr einen neuen „Pott“ beschaffen. (Foto: Georg Bosse)

TSV Burgdorf gewinnt mit 15:14 n. E. gegen den Heesseler SV

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Mit einem wahren Torfestival im Burgdorfer Stadion hat am letzten Julisamstag vor gut 300 faszinierten Zuschauern der MARKTSPIEGEL-Cup 2012 seinen spannenden Abschluss gefunden. Gegen den Heesseler SV holte sich Titelverteidiger TSV Burgdorf in einer be- und teils entgeisternden Elfmeterschlacht (11:10) mit viel Glück den „Pott“ zum dritten Mal an die Sorgenser Straße, nachdem es nach der regulären Spielzeit 4:4 gestanden hatte. Im „kleinen Finale“ hatte sich zuvor der TSV Engensen mit einem 2:0 gegen die „Adler“ vom SV Hämelerwald das dritte Preisgeld gesichert.
Nach dem Abpfiff des Endspiels wechselten auch die vom MARKTSPIEGEL ausgelobten Preisgelder für die Cupfinalisten die Besitzer. MARKTSPIEGEL-Geschäftsführer Klaus Hoffmann überreichte 600 Euro an die TSV Burgdorf (1. Platz), 400 Euro an den Heesseler SV (2. Platz), 200 Euro an den TSV Engensen (3. Platz) und 100 Euro an den SV „Adler“ Hämelerwald (4. Platz).
An- und abschließend fand dann noch eine stimmungsvolle Abschlussfeier rund um die Tribünen-„Baustelle“ Vereinsheim statt, bei der auch auf den 69. Geburtstag von TSV-Vorstand und Jugendwart Walter Eckhoff kräftig angestoßen wurde.
Um Preisgeld ging es den kleinen Nachwuchskickern des Einlagespiels am Finaltag sicher nicht. Aber für die G-Jugend-Fußballer der TSV Burgdorf und des SSV Kirchhorst war es sicherlich aufregend, vor einer solchen Kulisse dem Ball nachzujagen. Auch sie geizten beim 7:4 für die TSV nicht mit Treffern.
Treffer landeten auch die Gewinner der großen Verlosungsaktion des MARKTSPIEGEL. Im Gegensatz zu den fußballsportlichen Auseinandersetzungen gehörte bei dieser Ausspielung allerdings weniger Können als vielmehr Glück dazu. „Das ist wirklich eine Riesenfreude“, jubelte Hauptpreisträger Peter Eccarius, der sein Glück, einen roten FIAT New Panda aus dem Autohaus Sellmann (Lehrte), auch gleich anfassen konnte. Eccarius darf das Auto jetzt ein ganzes Jahr lang bis zu 10.000 Kilometern Fahrleistung sowie mit Befreiung von sämtlichen Steuern- und Versicherungskosten (Vollkasko 1.000 Euro SB) fahren. Weniger euphorisch, aber dennoch als Gewinner fühlte sich Manfred Sturm, der nun einen Strandkorb aus dem Celler Möbelhaus WALLACH besitzt. Im Laufe der Lotterie, deren Lose in der Halbzeitpause der Finalpartie von den TSV G-Jugendlichen Damian, Max und Phillip gezogen wurden, wechselten auch noch fünf 50 Euro-Einkaufsgutscheine für das Burgdorfer Sporthaus „Sport Polch“ sowie Tickets für das fußballerische Feinschmecker-Highlight zwischen Hannover 96 und Manchester United (ManU) die Besitzer. Die Partie zwischen den „Roten“ und dem englischen Starensemble von Sir Alex Ferguson wird am Samstag, 11. August, in der AWD-Arena angepfiffen.