Timo Schertl sahnt gleich zwei Mal ab

"Auf die Plätze, fertig, los" hieß es für die jüngsten Starter beim Parkhauslauf.

Parkhauslauf mit 69 Anmeldungen

von Dana Noll

LEHRTE. Gemäß dem Motto „Lehrte läuft“ gingen bei sommerlichen Temperaturen zahlreiche Läufer am vergangenen Sonntag beim 3. Parkhauslauf an den Start. Nicht nur Organisator und Geschäftsführer der Hellmich Recycling GmbH, Mathias Hellmich, zeigte sich erfreut über die 69 Anmeldungen – deutlich mehr als im Vorjahr! Die großen und kleinen Sportler, die an den Start gingen, waren hoch motiviert. So wie die acht Jungen vom SF Aligse, für die es eine Ehrensache war, beim Parkhauslauf mitzumachen. „So sponsert die Firma Hellmich ihre Trainingsanzüge für die neue Saison“, erzählt Trainer Peter Schröder. Und, „laufen können sie alle gut, das beweisen sie jede Woche im Fußballtraining“, fügt er hinzu.
Insgesamt gingen 22 Kinder - überwiegend Jungen - an den Start. Sie kämpften sich einen ganzen Kilometer, das war einmal ganz nach oben und wieder zurück, durch das Parkhaus. Im Ziel gab es kräftigen Applaus, großen Jubel und eine glänzende Medaille. Der schnellste Läufer war Till Kopetzki, gefolgt von Ole Dagfinn Gronske und Nick Schieban. Auf den vierten Platz kämpfte sich Finn Schulz.
Beim 3-Runden-Lauf gingen nur zwei Starter ins Rennen, von denen Jannis Finn Schmidt, die Nase vorn hatte. Beim 4-Runden-Lauf mussten die 13 Teilnehmer schon 4.000 Meter absolvieren. Hier landete bei den Herren Timo Schertl auf dem Siegerpodest, vor dem Zweitplatzierten Christian Helbing und dem Drittplatzierten Frank Kadatz. Bei den Damen kam Josephine Haake als Erste durch das Ziel, gefolgt von Christin Busse und Frauke Weyerts.
Auch zum Hauptlauf über acht Runden trat Timo Schertl noch einmal an den Start und schaffte es auf den dritten Platz. Schneller waren nur der Zweitplatzierte Marcus Stucke sowie Sieger Tobias Köther. Mandy Krause war die schnellste Dame, vor Antje Schönknecht und Annette Ottlik. Insgesamt gingen beim Hauptlauf 21 Läuferinnen und Läufer an den Start.
Die Gewinner vom Hauptlauf konnten sich über einen Lehrter Taler im Wert von 50 Euro freuen. Zusätzlich zur Medaille gab es in diesem Jahr für jeden Starter einen Gutschein von Expert.