Tierheim-Schützlinge sonnten sich im Besucherinteresse

Die Freude über das Interesse am Sommerfest des Burgdorfer Tierheims war nicht nur American-Staffordshire-Mischling „Face“ ins Gesicht geschrieben. (Foto: Georg Bosse)

Zahlreiche Gäste beim Sommerfest des Tierheimes

BURGDORF (gb). Am vergangenen Sonntag bekamen die vom Burgdorfer Tierheim betreuten Tiere die Gelegenheit, sich im Rahmen des bereits gewohnten Sommerfestes von ihren besten Seiten zu zeigen.
Und bei sommerheißen Temperaturen zog es zahlreiche Tierfreunde und -halter auf das Gelände an der Friederikenstraße 46. Der Andrang war so groß, dass Dr. Bettina Denkewitz, die als Veterinärmedizinerin im zurückliegenden Februar die Tierheimleitung in Burgdorf übernommen hatte, die Führungen durch die Betreuungsbereiche für Hunde und Katzen sowie durch die noch fertig zu stellenden Quarantäneräume in mehrere Gruppen aufteilen musste. Begleitet wurde der Tag der offenen Tür mit und für die vierbeinigen Freunde von einem Flohmarkt und einer Tombola.
Auf dem Hundeplatz drängelten sich die Besucher, die einen Blick auf die von den Tierheimmitarbeiterinnen vorgestellten Hunde werfen wollten. Dabei bekamen sie des „Menschen beste Freunde“ unterschiedlicher Gemütsprägung zu sehen. Während sich der eine schüchtern und von der ungewohnten Menschenmenge sichtlich beeindruckt zeigte, sonnten sich temperamentvollere Artgenossen an der Zuwendung, die ihnen allen zuteil wurde.