Tief mit dem Blues der 50er-Jahre verwurzelt

„Herby & The Mudcats“ sind tief im Blues der 50er Jahre verwurzelt. (Foto: Jazzfreunde Altkreis Burgdorf)

Jazzkonzert mit „Herby & The Mudcats“

BURGDORF (r/jk). Der Kulturverein Jazzfreunde Altkreis Burgdorf hat sich für Samstag, 27. April, 20 Uhr, eine Band aus Wien eingeladen. Im Jazzclub Black Horse, Bahnhofstraße 2, Burgdorf, wird es an diesem Abend besonders heiß. „Herby & The Mudcats“ kommen zu einem Wochenendtrip nach Leipzig und Burgdorf.
Die Wiener stehen für Musik, die mit dem Blues der 50er Jahre tief verbunden und verwurzelt ist, aber dennoch fest mit beiden Beinen in der Jetztzeit steht. Die Geradlinigkeit und emotionale Ausdruckskraft der alten Meister spiegelt sich stets wieder. Dennoch werden stilistische Klischees nicht als einengendes Korsett empfunden, deren Grenzen nicht überschritten werden dürfen, sondern als Inspiration für einen eigenen Weg. Im Vordergrund stehen immer der Kontakt und die Interaktion mit dem Publikum. Ein Song darf nicht nur gehört werden, sondern auch gefühlt und erlebt.
Mit „Herby & The Mudcats“ haben sich Musiker gefunden, von denen sich schon längst jeder für sich einen Namen als Musiker, Interpret und auch Songschreiber gemacht hat, sowohl in der heimischen Szene, als auch bei der Zusammenarbeit mit internationalen Größen. Die Wiener leben und spielen den Blues, so direkt, rau und dennoch feinfühlig, wie er von Anbeginn an war.
Die Besetzung: Reinhard Dlapa (dr), Gerhard „Benji“ Hösel (b), Gerry Lülik (harm), Herby Dunkel (voc, gt).
Kartenvorverkauf: Baumgarten Büromarkt, Vor dem Celler Tor 97, Burgdorf; Bücherstube Veenhuis, Iltener Str. 28, Lehrte; Kiosk & Lotto im E-Center, Zuckerpassage, Lehrte; Email: jazzfreunde-burgdorf@online.de.