TC GG Burgdorf trauert um Ralf Borchert

Ralf Borchert. (Foto: TC GG Burgdorf)

Gründungsvorsitzender starb nach schwerer Krankheit

BURGDORF (r/jk). Ralf Borchert, Gründer des Tennis-Clubs Grün-Gelb Burgdorf, ist im Alter von 81 Jahren verstorben. Nur wenige Wochen nach dem Tod seiner Ehefrau Gisela erlag Ralf Borchert plötzlich und unerwartet einer kurzen, schweren Krankheit. Mit Ralf Borchert verliert der TC Grün-Gelb Burgdorf nicht nur seinen Gründer und Gründungsvorsitzenden, sondern auch ein bis zuletzt engagiertes, aktives und überaus verdienstvolles Mitglied.
Neben der Gründung des Südstadt-Clubs geht auch der Bau der noch heute mustergültigen Tennis-Anlage mit dem repräsentativen Club-Haus auf seine Initiative zurück. Aufgrund seiner hervorragenden Verdienste wurde ihm als erstes Club-Mitglied 1992 die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
„Unschätzbare Dienste hat Ralf Borchert dem Verein mit der Gründung des Teams-60-plus erwiesen,“ hebt Vorsitzender Peter Lohrfink eine weitere Leistung des Verstorbenen hervor. Diese Mitglieder-Gruppe aus Hobby-Handwerkern kümmert sich seit Jahren mit großem Erfolg um Bauprojekte und Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Tennis-Anlage und der Gebäude. Bis vor einem halben Jahr noch führte und motivierte Ralf Borchert dieses Team und unterstützte auch durch tatkräftige Mithilfe die Arbeiten.
Ralf Borchert wurde im engsten Familienkreis auf dem Friedhof an der Uetzer Straße beigesetzt. Sein „Team-60-plus“ und der Club-Vorstand begleiteten die Trauerfeier.