Tag der offenen Tür in der Musikschule Ostkreis

Aller Anfang ist schwer. Der achtjährige Marco aus Burgdorf versuchte sich bei Lukasz Pamin als „Drummer“. (Foto: Georg Bosse)

in der Grund- und Hauptschule I war „Musik drin...“

BURGDORF (gb). Der diesjährige „Tag der offenen Tür“ der Musikschule Ostkreis Hannover (Burgdorf/Lehrte/Sehnde/Uetze) fand unter dem Motto „Hier ist Musik drin...“ erneut in der Burgdorfer Grund- und Hauptschule I (GHS I) in der Hannoverschen Neustadt statt.
Der Kinderchor der Musikschule Ostkreis Hannover, der unter der Leitung von Beate Binder immer donnerstags in der Zeit von 15.50 bis 16.50 Uhr in der GHS I-Aula probt, eröffnete diesen „Schnuppertag“ mit einem Offenen Singen. Der Besuch des Chores, der sich für Kinder ab etwa fünf Jahren anbietet, ist für den künftigen musikalischen Nachwuchs geeignet, der noch unentschlossen ist, welches Instrument für ihn eventuell in Frage käme.
„Percussion“ ist der Oberbegriff für das Spiel aller Klangmittel aus dem Bereich der Schlag- und Effektinstrumente. Demnach gehört unter anderem das „Schlagzeug“ (Drum Set) zur Percussion-Familie, an dem sich Interessierte bei Lukasz Pamin im Keller des „Gartenstraße“-Schulgebäudes ausprobieren konnten.
Udo Lindenberg („Panikorchester“) und Phil Collins („Genesis“) haben sicherlich auch Rhythmusschulung, Instrumentenkunde und Notenlehre „pauken“ müssen, um später als Drummer und Sänger ihre musikalische Karriere zu starten. All diese Inhalte werden auch in der Musikschule Ostkreis Hannover in einem zweijährigen Kursus vermittelt. Die Unterrichts-Gruppenstärke besteht aus vier bis fünf Teilnehmer/innen.
Weitere Informationen zum vielfältigen Musikunterrichtsangebot der Musikschule Ostkreis Hannover sind unter www.musikschule-ostkreis.de zu bekommen. Email-Kontakt kann über: info@musikschule-ostkreis.de aufgenommen werden.