Sturmtief Felix: Dauereinsatz für die Ortswehren in Burgdorf und Uetze

Am Kolshorner Weg in Heeßel war sogar ein Baum auf eine Garage gestürzt und musste mit Hilfe der Burgdorfer Drehleiter geborgen werden. (Foto: Marvin Arndt)

Zahlreiche umgestürzte Bäume und Äste mussten beseitigt werden

BURGDORF/UETZE (r/jk). Am vergangenen Wochenende wurden die Feuerwehren in Burgdorf und Uetze in Folge des Sturmtiefs Felix zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Vielerorts waren Äste und Bäume auf die angrenzenden Straßen gefallen und behinderten den Verkehr. Insbesondere am Sonnabend waren die Feuerwehren im Dauereinsatz.
Schon am frühen Sonnabend Morgen musste die Feuerwehr Heeßel zu einem Unwettereinsatz mit Sturmschaden ausrücken. Ein umgestürzter Baum im Kolshorner Weg in Heeßel war auf eine Garage gefallen. Da die Sägearbeiten nur von oben möglich waren, wurde die Feuerwehr Burgdorf zur Unterstützung mit der Drehleiter gerufen. Der Baum wurde vom Drehleiterkorb aus heruntergesägt, bis die letzten Arbeiten schließlich vom Dach der Garage und vom Boden erfolgen konnten. Noch während der Arbeiten wurde die Feuerwehr Heeßel zu einem weiteren Einsatz gerufen: Zwei Bäume im Feldweg Schafmarksweg hielten den Windböen nicht stand. Die Bäume wurden von den Einsatzkräften entfernt und die Einsatzstelle wurde den Mitarbeitern des Bauhofes übergeben, die den Feldweg für Fußgänger sperrten.
Am Nachmittag wurde die Feuerwehr Heeßel erneut alarmiert. Auf der A37 zwischen
Beinhorn und dem Autobahnkreuz Kirchhorst war ein Baum durch einen Drahtzaun auf die rechte Spur gefallen. Der Baum wurde zersägt und von der Straße geräumt.
Auch die Feuerwehren in Uetze waren im Dauereinsatz. Die Ortsfeuerwehr Katensen wurde um 16.10 Uhr wegen eines umgestürzten Baumes auf der Kreisstraße 130 in Richtung Krätze alarmiert. Die rund 30 Zentimeter starke Fichte wurde von der Feuerwehr mittels Kettensäge zerkleinert und zur Seite geräumt.
Die Ortsfeuerwehr Dedenhausen musste um 16.27 Uhr wegen eines umgestürzten Baumes auf der Gemeindestraße in Richtung Eltze zum Einsatz. Der Baum wurde durch die Feuerwehr beseitigt, so dass die Straße wieder für den Verkehr freigeben werden konnte.
Nachts um 04.02 Uhr ging es dann noch einmal für die Ortsfeuerwehr Dollbergen raus. Ein Baum war auf die Landesstraße 387 in Richtung Oelerse gefallen. Auch hier wurde die Gefahrenstelle durch die Feuerwehr beseitigt.