Sternsinger sammelten so viele Spenden wie noch nie

Die Burgdorfer Sternsinger werden während des Empfangs durch den Niedersächsischen Ministerpräsident von SAT1 interviewt. (Foto: Claudia Heinrich)

11.765 Euro für Flüchtlingskinder in aller Welt

BURGDORF/HÄNIGSEN/UETZE (r/jk). Zum 56. Mal waren die Sternsinger der katholischen St. Nikolaus-Pfarrgemeinde in diesem Jahr in Burgdorf, Hänigsen und Uetze sowie den Ortsteilen unterwegs und brachten den Segen „Christus Mansionem Benedicat“ („Christus segne dieses Haus“) in die Häuser und Wohnungen. Das diesjährige Leitwort des Dreikönigssingens hieß „Segen bringen, Segen sein, Hoffnung für Flüchtlingskinder in aller Welt“.
In Burgdorf wurden 5.411,43 Euro in die Sammelbüchsen der Sternsinger gesteckt. 2.720,34 Euro kamen in Hänigsen und 3.633 Euro in Uetze zusammen. Insgesamt also fast 11.765 Euro. Eine bislang noch nie erreichte Summe. Die Sternsinger sagen ganz herzlich Danke.
Für die Burgdorfer Sternsinger wurde die diesjährige Sternsinger Aktion zu einem ganz besonderen Ereignis. Nahmen sie doch erstmals am Empfang der Sternsinger durch Ministerpräsident Stefan Weil in der Staatskanzlei teil. Zudem interviewte ein Fernsehteam von SAT 1 die Burgdorfer Jungen und Mädchen. Ein tolles Erlebnis.