Startschuss für die „Fünfte Jahreszeit“ in Burgdorf

Freuen sich auf viele Besucher zum Schützenfest (v.l.): Kommandeur Rolf Hoppe, Urs-Uwe Simanowsky (2. Vorsitzender der Burgdorfer Schützengesellschaft), Schießsportleiterin Silke Hartung und Schützenchef Jörg Hoppe mit „PiWi“, dem Maskottchen der Burgdorfer Schützen. (Foto: Matthias Mollenhauer)

Volksfeststimmung zum großen Burgdorfer Schützenfest

BURGDORF (r/bs). Von Donnerstag, 26. Juni bis zum Sonntag, 29. Juni wird in Burgdorf wieder das älteste Stadtfest gefeiert: das beliebte Volks- und Schützenfest. Seit mehr als 420 Jahren feiern Schützen und Bürger gemeinsam ein fröhliches Fest mit zahlreichen Fahrgeschäften und einem großen Festzelt auf dem Schützenplatz im Zentrum der Stadt Burgdorf.
Den Auftakt für das Fest bildet am Donnerstag, 26. Juni erstmals das Kinderschützenfest. „Wir wollen das Kinderschützenfest aufwerten, um der Jugend mehr Aufmerksamkeit zu widmen“, meint Schützenchef Jörg Hoppe und führt weiter aus: „Wir wollen ein Zeichen setzen und zeigen, dass wir der Jugend mehr Gewicht geben, indem wir sie das Schützenfest beginnen lassen.“
Beginn des Kinderschützenfestes ist um 15.30 Uhr im Festzelt auf dem Schützenplatz. Das Jugendrotkreuz Otze unterstützt die Schützen bei dem bunten Nachmittag mit Spielen, Bastelangeboten, Musik und Spaß für alle Kinder aus Burgdorf. Zum Abschluss wird gegen 17.00 Uhr der neue Kinderkönig proklamiert und alle Kinder, die am Kinderkönigsschießen teilgenommen haben und bei der Siegerehrung anwesend sind, können sich über einen Preis freuen.
Um 18.30 Uhr erfolgt der Bieranstich vor dem Festzelt durch Bürgermeister Alfred Baxmann und dem Vorsitzenden der Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 e.V. Jörg Hoppe. Hierzu sind alle Burgdorfer Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Auch wenn zeitgleich das WM-Gruppenspiel der deutschen Fußballer gegen die US-Boys stattfindet, hoffen die Schützen darauf, dass dieser Programmpunkt regen Zuspruch findet.
„Wir hatten bei der FIFA ja eine Spiel-Verlegung beantragt“, erzählt Matthias Mollenhauer, Pressesprecher der Schützengesellschaft augenzwinkernd. „In Brasilien schenken Jogis Jungs hoffentlich den US-Fußballern ein paar Tore ein - und hier schenken wir Gläser voll“, zeigt sich Mollenhauer optimistisch.
Traditionell findet am ersten Tag des Festes um 20.45 Uhr vor dem Rathaus in der Marktstraße der Große Zapfenstreich statt. Anschließend marschieren die Schützen in einem kleinen Umzug zum Festzelt, wo die Schaffermahlzeit eingenommen wird.
Am Freitag, den 27. Juni werden die Bewohner Burgdorfs von sechs Böllerschüssen geweckt. Das Weckkomando zieht anschließend in seinen historischen Uniformen durch die Straßen der Stadt, um die männliche Bevölkerung mit dem plattdeutschen Ausruf „We will mit geneiten, op use Schiebe scheiten …“ zum Königsschießen einzuladen.
Um 8.45 Uhr treten die Mitglieder der Burgdorfer Schützengesellschaft zum Festumzug vor dem Rathaus auf der Marktstraße an. Der Umzug setzt sich gegen 9.30 Uhr in Bewegung. Im Anschluss an diesen Festumzug stärken sich die Burgdorfer Schützen und ihre Gäste bei der Königsvesper. Hier werden Ehrungen vorgenommen und die Gewinner der verschiedenen Wettbewerbe geehrt.
Am Freitag und am Samstag findet jeweils ab 20.00 Uhr ein Festball im Zelt auf dem Schützenplatz in Burgdorf statt. Für stimmungsvolle Musik sorgt das DJ Party Team. Am Freitag findet im Rahmen des Festballes um 21.00 Uhr die Proklamation der Schützenkönige des Jahres 2014 statt.
Am Schützenfest-Samstag steht tagsüber der Schießsport im Mittelpunkt. Seit mehr als 50 Jahren findet vormittags im Burgdorfer Schützenheim das Kreiskönigsschießen des Kreisschützenverbandes Burgdorf statt. Am Nachmittag treffen sich die Teilnehmer mit Gefolge im Festzelt zur Proklamation der neuen Kreismajestäten im Rahmen des Kreiskönigsessens.
Beim Festball am Abend gibt es in diesem Jahr wieder eine besondere Showeinlage. Gegen 22.30 Uhr wird die niederländische Showband „Tis Niks Wut Niks“ auftreten. Die Musikerinnen und Musiker aus Dieren sind regelmäßig Gast beim Volks- und Schützenfest und sorgen mit ihrer schwungvollen Musik immer für echte Party-Stimmung und gute Laune.
Um 1.11 Uhr in der Nacht zum Sonntag erfolgt die Verlosung eines Reisegutscheins im Wert von 500 Euro. Dank der Unterstützung durch die Stadtsparkasse Burgdorf und die Allfinanz Deutsche Vermögensberatung, Regionaldirektion Hanno Staab, kann sich ein Besucher oder eine Besucherin der Festbälle am Freitag oder Samstag über diesen wertvollen Preis freuen, wenn er bzw. sie bei der Verlosung diesen persönlich entgegen nimmt.
Der Höhepunkt am Sonntag, 29. Juni ist der große Festumzug durch die Straßen von Burgdorf, der ab 14 Uhr Aufstellung in der Marktstraße nimmt. Zahlreiche Musikzüge und Abordnungen von befreundeten Schützenvereinen machen diesen Umzug mit Hunderten Teilnehmern alljährlich zu einem besonderen Ereignis. Ein letzter Festball im Zelt beginnt um 18 Uhr. Mit dem „Schützenfestkehraus“ vor dem Rathaus wird um 0.00 Uhr das Burgdorfer Volks- und Schützenfest 2014 beendet.