Stahlplastiken und Aquarelle von Hilko Schomerus

Große Stahlplastiken aus der Werkstatt von Hilko Schomerus am Backhausenhof sind in der Magdalenenkapelle zu sehen. (Foto: Scena)

Kulturverein Scena hat Ausstellung eröffnet

BURGDORF (r/jk). Der Kulturverein Scena hat mit einer Vernissage seine neue Ausstellung in der Burgdorfer Magdalenenkapelle eröffnet. „Es werde eine Feste“ steht als Überschrift über den Stahlplastiken und Aquarellen des bekannten Bildhauers Hilko Schomerus, der sich mit ebenso markanten wie sprechenden Werken einen Namen gemacht hat.
Neben der Ausstellung von kleinen und großen Skulpturen im Kapellenraum werden erstmals auch drei große Werke von Schomerus im Außenbereich der Kapelle auf dem Alten Friedhof beim Burgdorfer Finanzamt zu sehen sein. In dem schlichten, weißen Kapellenraum gehen seine kleinformatigen, farbigen Aquarelle eine aparte Wechselwirkung mit schweren Stahlskulpturen und Leuchtern mit blau schimmerndem Glassteinen ein.
Der Eintritt zur Ausstellung ist wie immer frei, Scena bittet allerdings um eine kleine Spende zur Unterstützung des Ausstellungsbetriebes. Die Ausstellung ist vom 3. September bis zum 16. Oktober immer samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.