Städtische Kitas mit erstmaliger Netzpräsenz

In einem vorweihnachtlichen Pressegespräch wurde die neue Internetpräsenz der acht städtischen Kitas von Marius Franke (Stadt Burgdorf), Benjamin Vasterling (Kita Weststadt), Jens Böhm (Pressesprecher), Nicole Raue (Jugendverwaltung) sowie von der Leiterin der Kita Ramlingen/Ehlershausen, Regina Krallmann (v.l.), erläutert und vorgestellt. (Foto: Georg Bosse)

Jede Stadt-Kita hat jetzt eine eigene Internetseite

BURGDORF (gb). In enger Kooperation mit dem jeweiligen Führungspersonal stellen sich die acht städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen ab sofort mit einem einheitlichen Erscheinungsbild im Internet vor.
„Eine große Hilfe für Eltern, um schon mal vorab an umfassende Infos zu gelangen“, so Benjamin Vasterling von der Kita Weststadt in der vergangenen Woche bei der offiziellen Vorstellung der erstmaligen Netzpräsenz. Gerade für die Eltern, die ihre Kleinen bis zum 31. Januar 2017 für das neue Kindergartenjahr angemeldet haben müssen.
Die Informationen stellen unter anderem Besonderheiten, Betreuungszeiten und Konzepte dar, die sich alle mit eigenen Schwerpunkten im Rahmen des Niedersächsischen Orientierungsplans für Bildung und Erziehung bewegen. Der Klick stelle keineswegs einen Ersatz zur persönlichen Kontaktaufnahme mit dem Kindertagesstättenpersonal dar, sagte Pressesprecher Jens Böhm. Bei der Vorstellung der aktuellen Text- und Bilderseiten mit den für diesen Zweck von den Eltern „explizit genehmigten Alltagsfotos“, so Vasterling, wurde nicht vergessen zu erwähnen, dass die städtischen Einrichtungen, im Gegensatz zu den freien Trägern, in den Ferien keine Schließzeiten kennen.
Und hier können sich Eltern kurz und knapp über die städtischen Kindertagesstätten für ihre „Kurzen“ vorab informieren: www.kita-weststadt.de; www.kita-schillerslage.de; www.kita-sorgensen.de; www.kita-suedstern.de (Südstadt); www.kita-ramlingen-ehkershausen.de; www.kita-freibad.de (Nordstadt); www.kita-gartenstrasse.de (Innenstadt) und www.kita-otze.de.