Stadtbücherei mit Fotoausstellung wieder eröffnet

Jennifer Schreiber und Andrea Nehmer-Rommel am Orientierungsplan inmitten des neu strukturierten Sachbuchbereichs im renovierten Untergeschoss der Burgdorfer Stadtbücherei. (Foto: Georg Bosse)

Neuer Bodenbelag, neue Stühle und ein optimierter Sachbuchbereich

BURGDORF (gb). Nach einer im wahrsten Sinne des Wortes grundlegenden Renovierung ist am vergangenen Montag die Burgdorfer Stadtbücherei mit einer Präsentation künstlerischer Schwarz-Weiß-Fotografien von Susanne Dessel (Burgdorf) ihren Lesern wieder zugänglich gemacht worden.
Im Untergeschoss, wo jetzt der Sachbuchbereich mit seinen gut 15.000 Titeln konzentriert ist, wurden Estrich und Nadelfilzbelag neu verlegt, die Decke gestrichen sowie die Wände gereinigt. Darüber hinaus bieten die neuen roten Stühle einen bequemeren Sitzkomfort. „Es sieht auf den ersten Blick nicht viel anders aus, ist aber heller und freundlicher,“, erklärte Büchereileiterin Andrea Nehmer-Rommel. Zum besseren „Sichzurechtfinden“ hat Auszubildende Jennifer Schreiber einen Orientierungsplan entworfen, der als Aufsteller den Lesern die Hinlenkung zu ihren gewünschten und gesuchten Büchern erleichtert.
Die Zeit der Renovierung wurde vom Stadtbücherei-Team genutzt, auch den Hörbüchern und Musikalben mehr Platz einzuräumen sowie das gesamte Beschriftungssystem zu optimieren. Neu ist überdies, dass die Nutzer der Burgdorfer Stadtbücherei die Ausleihgebühr(en) ab sofort mit ihrer ec-Karte begleichen können. „Ehrlich gesagt, könnten wir jetzt alle eine Woche Urlaub gut gebrauchen“, sagte Andrea Nehmer-Rommel.