Stadt Burgdorf nimmt auch 2015 am Stadtradeln teil

Wieviel Kilometer erradeln die Burgdorfer Stadtradler?

BURGDORF (r/bs). Die Stadt Burgdorf nimmt mit der diesjährigen Anmeldung bei der deutschlandweiten Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnisses bereits zum dritten Mal in Folge an dem Wettbewerb teil.
Die Stadt Burgdorf beteiligt sich vom 31. Mai bis 20. Juni erneut am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dem die Stadt Burgdorf bereits seit 1996 angehört. Bürgerinnen und Mitglieder der Ortsräte, sowie des Stadtrats sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und für Burgdorf zu sammeln.
Außerdem sucht die Stadt Burgdorf sogenannte STADTRADLER-STARS, d. h. Menschen, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen, sowie den Stadt- und Ortsräten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad.
Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon werden allein 149 Mio. im Straßenverkehr emittiert. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur ca. 30 % der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden.
Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr, um u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Radelinteressierte Mitglieder der Stadt- und Ortsräte, sowie Bürgerinnen und Bürgerg wenden sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Burgdorf David Rischbieter, Telefon: (05136) 898-385, E-Mail: rischbieter@burgdorf.de. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.
Als Erweiterung gibt es seit 2014 die Meldeplattform STADTRADELN-RADar! und die kostenpflichtige STADTRADELN-App. Mit RADar! können die TeilnehmerInnen die Kommunalverwaltung innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums über GPS per Smartphone oder per Internet auf störende oder gefährliche Stellen im Radwegeverlauf in der Stadt Burgdorf aufmerksam machen. Über die kostenpflichtige STADTRADELN-App können Smartphone-NutzerInnen ihre zurückgelegten Radkilometer in den Online-Radelkalender eintragen.
Zudem ruft die Stadt Burgdorf Jugendliche auf, sich noch bis Ende Juli an der VCD-Jugendkampagne »FahrRad! Fürs Klima auf Tour« zu beteiligen, die mit STADTRADELN kooperiert. Idee bei dieser Aktion ist, dass die unter 18-Jährigen so oft wie möglich das Fahrrad anstelle des motorisierten Elterntaxis nutzen. Auch hier winken tolle Preise mit doppelter Gewinnchance für Jugendliche! Mehr unter www.klima-tour.de.
Gleichzeitig besteht für ArbeitnehmerInnen die Möglichkeit, die, in dem Aktionszeitraum des STADTRADELN, erradelten Kilometer auch bei der Aktion der AOK "mit dem Rad zur Arbeit" anrechnen zu lassen. Auf diese Weise können ArbeitnehmerInnen von dem mit dem Fahrrad zurückgelegten Weg zur Arbeit doppelt profitieren.
Darüber hinaus können die Burgdorfer Stadtradler am Samstag, den 18. April am Rathaus I wieder wetten. Wie viele Kilometer erradeln alle für die Stadt Burgdorf antretenden Teilnehmer im Aktionszeitraum gemeinsam?
Im Jahr 2013 waren es insgesamt 48.381 km und im Jahr 2014 stolze 76.402 km
Aber da geht noch mehr! Zu gewinnen sind: 1. Preis Burgdorfer Geschenkgutschein in Höhe von 30 Euro, 2. Preis Burgdorfer Geschenkgutschein in Höhe von 20 Euro und 3. Preis Burgdorfer Geschenkgutschein in Höhe von 10 Euro.
Weitere Informationen zur Kampagne sind unter www.stadtradeln.de/burgdorf2015.html sowie auf www.facebook.com/stadtradeln zu finden.