St. Pankratius lädt zu den „Melodien des Lebens“ ein

Hans-Dieter Pauli, Michael Schulze, Tina Röber-Burzeya und Martin Burzeya (v.li.) stimmten schon einmal auf das Pankratius-Themenjahr 2010 „Melodien des Lebens“ ein. Foto: Georg Bosse (Foto: Georg Bosse)

„Lebensmelodien“ mit ihren Höhen und Tiefen sind Schwerpunktthema 2010

BURGDORF (gb). Den Auftakt zum Themenjahr 2010 der Evangelisch-Lutherischen St. Pankratius-Kirchengemeinde Burgdorf macht vom 5. bis 7. Februar das Projekt „Kantorei zum Mitsingen“. Diese kirchenmusikalische Konzeption eröffnet den diesjährigen Leitgedanken „Melodien des Lebens - Was trägt durch Höhen und Tiefen?“
„Mit den bisherigen zwei Themenjahren haben wir gute Erfahrungen gesammelt und möchten nun dieses Jahr mit einer gewissen beschwingten Leichtigkeit unser gegenwartsnahes Schwerpunktmotto „Lebensmelodien“ in den Mittelpunkt rücken, die im Fortgang menschlicher Existenz verschiedene Facetten an Höhen und Tiefen durchlaufen“, erklärte Pastor Michael Schulze. Darüber hinaus solle das Programm auch Lust auf Musik und auf das Kerngeschäft „Gottesdienst“ machen, so Kreiskantor Martin Burzeya.
Die Planungen zu „Melodien des Lebens“ laufen auf den Open air-Höhepunkt „Carmina Burana“ am Freitag, 4. Juni, hinaus. Dann wird das populäre Chorwerk von Carl Orff (1895-1982) in einer vom Komponisten zwar autorisierten, aber musikalisch selten zu hörenden, Fassung ab 22 Uhr auf dem „Spittaplatz“ aufgeführt. Rund 150 Sängerinnen und Sänger der Burgdorfer Kantorei, dem Burgdorfer Kammerchor sowie der Kinder- und Jugendkantorei werden dann mit Musikern an zwei Flügeln und fünf Schlagzeugern zu einem außergewöhnlichen Klangkörper verbunden. Der Vorverkauf zu diesem (kirchen-)musikalischen Erlebnis beginnt Mitte Februar. Eintrittskarten für 15 Euro pro Person gibt es auch an der Abendkasse.
Nach Willen von Kantorin und Chorleiterin Tina Röber-Burzeya soll das biblische Musical „Israel in Ägypten“ von Thomas Riegler ebenfalls ein Erlebnis für die Besucher werden. Etwa 70 Kinder der Spatzenchöre, dem Kinderchor und der Kinderkantorei werden den Stoff, aus dem diese alttestamentarische Geschichte gestrickt ist, am Samstag, 12. Juni, zur Aufführung bringen.
„Begleiten, finanzieren, unterstützen“ heißt das Motto des 1997 gegründeten Freundeskreises zur „Förderung der Kirchenmusik an St. Pankratius e.V.“. „Der Freundeskreis ist der guten Hoffnung, auch in Zukunft dazu beitragen zu können, die wunderbaren kirchenmusikalischen Aktivitäten der Gemeinde zu erhalten. Für deren ehrgeizige Planungen in 2010 hat der Freundeskreis seine Unterstützung bereits zugesagt“, versicherte der Vorsitzende Hans-Dieter Pauli.
So werden die „Melodien des Lebens“ ganz sicher ihre Höhen erreichen.