Spitzensport braucht die Basis des Breitensports

Vor dem formellen Akt „Sportlerehrung 2012“ zeigten katzenhafte „Kritzpritzknuckelmuckeldü“-Artistinnen ihr Können am Vertikaltuch. (Foto: Georg Bosse)

Erfolgreiche Burgdorfer Breitensportler von der Stadt geehrt

BURGDORF (gb). Zum Sport mit seinem gewaltigen Stellenwert und seiner immensen, gesellschaftlichen Bedeutung sagte Bürgermeister Alfred Baxmann anlässlich der jüngsten Burgdorfer Sportlerehrung im Saal des Johnny B: „Der Sport kann in einer sozial auseinanderklaffenden Allgemeinheit der „gesellschaftliche Kitt“ sein, der Konflikte verhindern hilft.“ Dabei seien der Profisport als Medien- und Massenspektakel sowie die Gewalttätigkeiten in und außerhalb von Fußballstadien nur eine Seite. „Die viel wichtigere Seite ist der aktiv betriebene Breitensport vor Ort“, so Baxmann.
Dieser Breitensport mit seinen vielseitigen Facetten wird in Burgdorfer Vereinen betrieben, die ihre über 60 verdientesten Mitglieder und Leistungsträger zur Sportlerehrung 2012 angemeldet hatten. Die beeindruckende Vielfalt sportlicher Betätigungsfelder wurde dabei von den zu Ehrenden des SV Sorgensen (Fußball), der Burgdorfer Schützengesellschaft (BSG), der TSV Burgdorf (Leichtathletik- und Turnabteilung) sowie des Samurai Burgdorf (Judo) repräsentiert, die als Kinder, Jugendliche und Erwachsene herausragender Erfolge als Einzel- oder Mannschaftssportler aufweisen konnten. Doch bevor Alfred Baxmann und der Sportausschussvorsitzende Wolfgang Obst zur Überreichung der Urkunden schreiten konnten, zeigten die jungen Artisten des Johnny B.-Zirkus` „Kritzpritzknuckelmuckeldü“ Kostproben ihres Könnens.
Die geehrten Einzelsportler und Sportteams 2012 sind - Burgdorfer Schützengesellschaft (Schießsport): Mario Beck, Monika Meyer und Iris Simanowsky. TSV Burgdorf (Leichtathletik/Senioren): Tamás Simon und Gabi Bauernfeind. TSV Burgdorf (Leichtathletik/Jugendliche): Jan-Philip Bergmann, Torsten Sandte, Maximilian Schrader, Philipp Weber, Christian Lindemann, Florian Brinkmann, Sebastian Rück, Henning Usselmann, Christian Goltze, Ansgar Meyer, Sophie Zielonka, Melanie Koch, Julia Schecker, Lasse Laube, Alexander Hermann, Leon Wilhelm, Sven Ebeling, Dilek Kahraman, Jessica Schecker, Emily Bendiks, Emily Bremer, Merle Goltze, Ole Laube, Tom Bremer, Jakob Hermann und Mian Meyer. TSV Burgdorf (Turnen): Nele Busch, Katharina Greulich, Nelly Armbrust, Jule Asmuth, Vivien Borm, Charleen Eckhoff und Sofia Rakocevic. Samurai Burgdorf (Judo): Moritz Fuchs, Jakob Hermann, Paul Jostock, Lukas Schmidt, Erik Pieper, Nico Baars, Dennis Albrecht, Ayleen Overbeck und Marie Kebernik. SV Sorgensen (Fußball): Julian Mory, Timo Hoppe, Tobias Kruppa, Julian Kramkowski, Jonathan Hofmann, Niklas Kehl, Dario Schwerdtfeger, Lukas Range, Moritz Beck, Max Schönknecht, Jannik Schramke, Serhat Cilbo, Tom-Leon Plagge, Ferit Simsek sowie Heiko Kramkowski (Trainer) und Olaf Heinemann (Trainer).
Das über 10 Jahre erfolgreiche Engagement der SVS-Trainer/Betreuer Heiko Kramkowski und Olaf Heinemann wurde gesondert gewürdigt. Und was hatte der Bürgermeister noch kurz vor den Ehrungen gesagt: „Der Spitzensport braucht die Basis des Breitensports.“ So ist es.