Spendenschecks für zehn Vereine in Burgdorf, Uetze und Hänigsen

Freude: Insgesamt zehn Vereine, Verbände und Institutionen freuten sich jetzt über die Zuwendungen aus dem Gewinnsparen bei der Hannoverschen Volksbank in Burgdorf, Hänigsen und Uetze. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Hannoversche Volksbank unterstützt konkrete Projekte

BURGDORF/UETZE/HÄNIGSEN (dno). „Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele!“ So der genossenschaftliche Grundgedanke, der in diesem Jahr 105 Projekten in der Wirtschaftsregion Hannover-Celle zu Gute kam. Zum Jahresstart 2017 wurden von der Hannoversche Volksbank insgesamt 155.218,80 Euro aus dem VR-GewinnSparen ausgeschüttet.
Hierbei können Kunden Lose im Wert von fünf Euro monatlich erwerben – dabei beträgt der Sparbetrag vier Euro und ein Euro wird als Einsatz für die Lotterie der VR-Gewinnspargemeinschaft e.V. genutzt. Dieser fließt dann in sportliche, soziale und kulturelle Projekte in der Region.
Gut 50.000 Euro wurden davon in fünf Fahrzeuge der Marke VW up! investiert, welche die Hannoversche Volksbank als VRmobile im Herbst 2016 ausgeschrieben hatte und die im April diesen Jahres übergeben werden.
Die restlichen rund 100.000 Euro gingen an gemeinnützige Vereine und Initiativen im Geschäftsgebiet der Genossenschaftsbank. So konnten auch in Burgdorf, Uetze und Hänigsen insgesamt zehn Projekte mit 7.600 Euro unterstützt werden.
In einer kleinen Feierstunde überreichten Eckhard Paga, Filialdirektor in Burgdorf, Sven-Eicke Utermark, Filialleiter in Uetze sowie Carsten Zakfeld, Filialleiter in Hänigsen, die symbolischen Spendenschecks und „sorgten für große Freude!“
In diesem Jahr konnten sich gleich drei Schützenvereine über eine Zuwendung freuen. So bekamen die Schützen aus Altmerdingsen für die Erneuerung ihrer Schießanlage sowie die Schützen aus Obershagen für die Neugestaltung des Vereinsheimes jeweils 400 Euro. Der Spielmannszug der Schützen Uetze freute sich über 600 Euro, die in neue Trommeln investiert werden.
Auch der Sportverein Uetze von 1908 erhielt 500 Euro, die für ein Funktionsgebäude verwendet werden. Bislang lagern die Sportgeräte und Materialien in einer Garage. Diese ist nun baufällig und muss ersetzt werden.
Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Uetze-Katensen betreibt aktive musikalische Arbeit. Für neues Notenmaterial wurden 500 Euro bereit gestellt. Für den kleinen Verein Hohner-Ring Burgdorf, der im kommenden Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, gab es 1.000 Euro für die Anschaffung neuer Vereinskleidung.
Ebenfalls mit 1.000 Euro wurden das Kirchenkreisamt Burgdorfer-Land mit seiner Martin-Luther-Kirchengemeinde in Ehlershausen bedacht. Hier fließt die Spende in ein großes Projekt: Im Außenbereich soll ein „Martin-Luther-Garten“ entstehen, der zur Begegnung und Bildung einlädt. „Wir sind sehr dankbar für die Spende“, so Kirchenvorsteherin Sylvia Feil.
Die gemeinnützige Gesellschaft Hilfe-für-unsere-Kinder erhielt 500 Euro für den Kauf neuer Bäume und Pflanzen. Der Förderverein für die Waldschule Ramlingen-Ehlershausen rückt mit der Spende von 1.200 Euro ihrem großen Projekt, einen Klettergarten für die Kinder, immer näher. Die Ganztagsschule möchte damit ihren Spielbereich ausweiten und auch die Kinder sparen dafür bereits seit vier Jahren und haben einen Großteil schon selbst erwirtschaftet.
Über die höchste Zuwendung in Höhe von 1.500 Euro freute sich der Freiwilligenverein "Bürger für Bürger" in Burgdorf. Für ihr "Reparaturcafé" werden davon neue Prüfgeräte angeschafft.