Spatenstich im Freibad Uetze

Der symbolische erste Spatenstich zum Naturerlebnisbad ist erfolgt.

EKO-PLANT startet mit Umbauarbeiten in ein Naturerlebnisbad

UETZE (dno). Die Umbauarbeiten im Freibad Uetze sind in vollem Gange. Nachdem die Eigenleistungen der Genossenschaftsmitglieder – hauptsächlich Hecken und Baumrodungen - beendet sind, können nun die Vertragsarbeiten der Firma EKO-PLANT starten.
Der symbolische erste Spatenstich in der vergangenen Woche erfolgte von Vorstandsmitgliedern der Uetzer Freibadgenossenschaft, Vertretern der Gemeinde darunter auch der Uetzer Bürgermeister Werner Backeberg, den Projektplanern sowie der Volksbank.
EKO-PLANT baut nun im ersten Schritt, „das sogenannte Herzstück der Wasserreinigung ein“, berichtet Projektplaner Tomma Freesemann. Für den Geomatrix-Bodenfilter ist die Baugrube bereits ausgehoben, nun werden die Wälle am Rand modelliert. Danach erfolgt die Abdichtung mit Hilfe einer Kunststofffolie. Sand, Kies und ein Spezialsubstrat werden dann in das Filterbecken geschüttet. In etwa fünf Wochen sollen die Erstarbeiten abgeschlossen sein. Für dieses Jahr sind aber noch weitere Abbrucharbeiten geplant. „Wandfliesen, Beckenköpfe und -wände müssen ganz oder teilweise abgerissen werden“, berichtet Planer Klaus Winter. „Ob die Betonarbeiten noch 2017 starten können, ist wetterabhängig“, fügt Freesemann hinzu. Die Bepflanzung mit dem Schilf erfolgt im kommenden Frühjahr.
Zum Sommerferienstart 2018 soll das Naturerlebnisbad Uetze wiedereröffnen - mit natürlichen Materialien, Holzstegen als Gestaltungs,- Ruhe- und Spielelemente sowie chlorfreiem Wasser. Highlight - besonders für die Kinder - wird eine 15-Meter-Breitwellenrutsche sein.