Spaß, Spiel und Kameradschaft beim Zeltlager

Die JF Altwarmbüchen konnte mit einem kleinen Schauspiel auf dem Bunten Abend überzeugen und landete damit auf den 1. Platz.

Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehr Isernhagen war voller Erfolg

VON DANA NOLL

ISERNHAGEN. „Hier ist es wirklich super. Ich würde immer wieder kommen“, so Nick aus Hittfeld, der mit seinen Freunden sichtlich großen Spaß beim UNO Spielen im Rahmen des Pfingstzeltlagers hatte. Auch Mika war begeistert und in Vorfreude, denn am nächsten Tag feierte er seinen 10. Geburtstag:“Das gefällt mir richtig gut hier!“
Das Zeltlager der Jugendfeuerwehren Isernhagens am Pfingstwochenende findet alle zwei Jahre statt und hat schon eine lange Tradition. In diesem Jahr wurde es von der Jugendwehr Altwarmbüchen ausgerichtet und fand auf dem Gelände der Heinrich-Heller-Schule statt. Insgesamt 69 Kinder, davon 46 aus der Gemeinde und 23 Gastkinder aus Seevetal, wurden von 30 Betreuern rund um die Uhr bespaßt.
„Ziel ist es, wie in jedem Jahr, die Kameradschaft unter den Jungen und Mädchen zu fördern und natürlich das gegenseitige Kennenlernen“, so die Jugendwartin der Gemeinde Isernhagen Claudia Frohne-Bohnet.
Spiel und Spaß kommen dabei natürlich nicht zu kurz. Bei sommerlichen Temperaturen machte es natürlich gleich doppelt so viel Spaß! Höhepunkt am Samstag war der Orientierungsmarsch. Dabei mussten sich die Mädchen und Jungen etwa 10 Kilometer lang von Station zu Station kämpfen. „So eine Art Geocaching“, erklärt Ann-Kathrin Gawert, Fachbereichsleitung Öffentlichkeitsarbeit. „Das war mal etwas anderes. Wir sind im Hellen gestartet und im Dunkeln angekommen, das machte besonderen Spaß!“
Am Sonntag wurde fleißig geprobt, denn gegen 20.30 Uhr fand der „Bunte Abend“ statt. Hierbei mussten alle Wehren jeweils einen Programmpunkt beisteuern. Die Aufregung war groß. Nach Isernhagen HB, die den Auftakt machten, war der Gastgeber Altwarmbüchen an der Reihe. Mit der Geschichte „Von dem Mädchen und dem Bösewicht“ ernteten sie viel Gelächter und großen Applaus – da zahlte sich das Proben aus! Belohnt wurde die JF Altwarmbüchen noch mit einem der Pokale, denn sie landeten beim Bunten Abend mit ihrer Präsentation auf dem obersten Treppchen. Auch beim Orientierungsmarsch sowie beim Spaß-Baseball konnten sie überzeugen und errungen jeweils den 1. Platz. Die JF Isernhagen NB fuhr beim „Spiel ohne Grenzen“ den Sieg ein.In der Kategorie Lagersieger war damit die JF Altwarmbüchen ganz vorne, gefolgt von der JF Hittfeld und der JF Kirchhorst/Stelle sowie auf den dritten Platz der JF Isernhagen HB.