SoVD-Kreisvorsitzender bewirbt sich für Landesvorstand

Klaus Wedemeier aus Hänigsen möchte sich in den SoVD-Landesvorstand wählen lassen. (Foto: SoVD Burgdorf)

Klaus Wedemeier möchte Amt von Hans-Egon Seffers übernehmen

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Klaus Wedemeier aus Hänigsen bewirbt sich am 21. Juni in Hannover um einen Sitz im Landesvorstand des niedersächsischen SoVD (Sozialverband Deutschland). Der Vorsitzende des SoVD-Kreisverbandes Burgdorf würde damit Hans-Egon Seffers aus Sievershausen ersetzen, der bisher Vorstandsmitglied im größten Sozialverband des Landes war.
Seffers tritt beim alle vier Jahre stattfindenden Landesverbandstag aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Wahl an. Wedemeier war ihm im Oktober 2014 bereits als Vorsitzender im Altkreis Burgdorf nachgefolgt. Im Jahr 2005 war der heute 68-jährige Wedemeier in den damaligen Reichsbund eingetreten und amtiert zudem seit 2014 als Hänigser SoVD-Ortsvorsitzender. Der Energieanlagen-Elektroniker und ehemalige technische Leiter einer Senioren-Residenz in Hannover ist verwitwet und engagiert sich außerdem bei der IG BCE (Ortsgruppe Hänigsen/Uetze) und im Hänigser Heimatbund in der Abteilung Kuhlenberg.
Der SoVD-Landesverband Niedersachsen verzeichnete Ende 2014 rund 285.000 Mitglieder, im Kreisverband Burgdorf waren es zuletzt mehr als 7.500. Der SoVD unterhält für seine Mitglieder im ganzen Land Sozialberatungszentren (SBZ) zu den Themen Rente, Pflege, Hartz IV, Behinderung und Gesundheit. Für die Kommunen Burgdorf, Lehrte, Sehnde, Uetze und Wedemark befindet sich das SBZ in Burgdorf, Wilhelmstraße 3.