Sonne und Sirtaki zum „Wassergarten“-Sommerfest

Wassergarten“-Geschäftsführer Gaurav Garg (Mi.) servierte nicht nur Gero von Oettingen (l.) und Christa Weilert-Penk (r.) Kuchen. (Foto: Georg Bosse)

„Griechenland“ war das Motto des sonnenverwöhnten Nachmittags

BURGDORF (gb). Bereits seit einer Reihe von Jahren ist es im Burgdorfer Pflegeheim „Wassergarten“, eine von vier Einrichtungen der AR Gesellschaft für Seniorendienste mbH (Burgdorf), eine schöne Gewohnheit, mit den Bewohner/innen, ihren Familienangehörigen, Freunden und Gästen in gemeinsamer Runde ein Themen-Sommerfest zu feiern. An vergangenen Freitag stand dieses von der Sonne verwöhnte Fest unter dem Motto „Griechenland“.
Zum Auftakt und zur Begrüßung der Anwesenden, darunter unter anderen Burgdorfs stellvertretende Bürgermeisterin Christa Weilert-Penk, der Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Integration, Hans-Dieter Morich, Ratsherr Gero von Oettingen sowie das jetzt parteilose Ratsmitglied Wolfgang Obst, führten die „Wassergarten“-Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleiterin Sabrina Wrembel den für Anthony Quinn („Alexis Sorbas“) erfundenen griechischen Volkstanz Sirtaki vor.
In den hellenisch nachempfundenen antiken Frauengewändern Chitons (Tuniken) gekleidet, wurden die Sommerfestbesucher vom Pflegeteam anschließend mit Kaffee und Kuchen versorgt.
Die musikalische Untermalung mit den „Sternen von Mykonos“ und den „Weißen Rosen aus Athen“ verstärkte noch die sommerfestliche Atmosphäre des Griechenland-Nachmittags im Seniorenpflegeheim „Wassergarten“. Und der getanzte und gehüpfte Auftritt der Kindertanzgruppe des Heesseler SV (HSV) setzte dem geselligen Beisammensein das Krönchen auf und wurde mit ganz viel Applaus belohnt.