SMB „macht Burgdorf munter und bunter“

Seit ihrer Proklamation anlässlich des 10. Burgdorfer Spargelempfangs sind Sebastian Cramer und Inga Ali sowie Renate und Jürgen Cramer (v.l.) Burgdorf-Botschafter. (Foto: Georg Bosse)

Unternehmerfamilie Cramer zu den Burgdorf-Botschaftern 2016 ernannt

BURGDORF (gb). Der Gedankenaustausch und die Freude am Burgdorfer Spargel standen nach Worten des Vorsitzenden des Stadtmarketingvereins (SMB), Markus Wzietek, einmal mehr im Fokus des jüngsten Burgdorfer Spargelempfangs im StadtHaus. Mit seiner Begrüßung der zahlreichen Gäste aus Vereinen und Verbänden sowie aus Wirtschaft und Politik verband Wzietek auch seinen Dank an die unterstützenden Sponsoren der Veranstaltung.
In seinem gereimten Grußwort betonte Bürgermeister Alfred Baxmann, dass Burgdorf „nicht nur Spargel“ könne, sondern auch Aktionen, Messen und unterschiedliche Veranstaltungen: „Das macht die Stadt nicht runder, aber munter und bunter.“
Zu den Burgdorf-Botschaftern, die „weltweit die Standortqualitäten der Stadt preisen“, so Baxmann, gehört nun auch die Unternehmerfamilie Cramer. Die Vorstellung und Laudatio übernahm Stadtsparkassenvorstand Heiko Nebel. Er zeichnete die Entwicklung der Wilhelm Cramer GmbH vom anfänglich kleinen Kaufmannsladen zum heutigen Lebensmittel-Vollsortimenter mit rund 50.000 Artikeln nach und betonte, dass darunter auch Produkte von gut 50 regionalen Direkterzeugern seien. Seit 2009 führen die Kinder von Renate und Jürgen Cramer, Inga Ali und Sebastian Cramer, als Geschäftsführer die Geschicke der bislang insgesamt acht E-Center Cramer und EDEKA Cramer-Märkte mit alles in allem gut 700 Mitarbeitern.
Zum vergnüglichen Höhepunkt des 10. Burgdorfer Spargelempfangs geriet dann der Gastauftritt des Austria-Entertainers Tricky Niki. Mit seinen (Be-)Zaubereien und seiner großartigen Comedy „aus dem Bauch heraus“ überzeugte der charmant-freche Wiener das Publikum als bestechender Showman. Das war die vortreffliche Vorspeise für den anschließenden Lahmann-Spargel.