„Singet dem Herrn ein neues Lied“

Festlicher Gottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag

BURGDORF (r/jk). Gemeinsam mit dem Burgdorfer Kammerorchester wird die Burgdorfer Kantorei am 26. Dezember ab 10.00 Uhr den Gottesdienst in der St. Pankratius-Kirche musikalisch gestalten. Zur Aufführung kommt die doppelchörige Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Johann Sebastian Bach.
Diese Mottete gehört zu den bekanntesten und schmuckvollsten Vertreterinnen ihrer Gattung. Die Kantorei sang das Werk bereits im vergangenen Jahr in ihrem Jahreskonzert. Bei der Neuauflage wurde die Orchesterbesetzung erweitert. Waren es damals nur zwei Streichquartette, die die beiden Chöre begleiteten, so sind es in diesem Jahr ein kleines Streichorchester und ein Bläserquartett.
Auf diese klangliche Absetzung der zwei Chöre voneinander greifen viele Interpreten der doppelchörigen Motetten Bachs zu. Die musikalische Leitung hat Kirchenkreiskantor Martin Burzeya. Die Predigt im Motettengottesdienst hält Superintendent Dr. Ralph Charbonnier.