Silberne Mondnacht im Vis-à-Vis Konzert

Johanna Greulich (Sopran) und der Pianist Clemens Hund-Göschel (links) gestalten das Vis-à-Vis Konzert am 12. März im Burgdorfer Schloss. (Foto: Scena)
BURGDORF (r/jk). Das nächste Vis-à-Vis Konzert im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses beginnt am Sonntag, 12. März, um 17 Uhr. In dieser kleinen Konzertreihe stellt der Kulturverein Scena zeitgenössische Kompositionen bekannteren Werken aus der Musikgeschichte gegenüber. Um den Zuhörern den Zugang zu der noch ungewohnten Musik zu erleichtern, geben die Künstler eine Einführung in die Werke. Diesmal steht – passend zum letzten Schlosskonzert – ein Liederabend auf dem Programm, in dem wiederum Schumann, hier allerdings mit seinem Liederkreis op.39. zu hören sein wird.
Diese Lieder nach Texten von Eichendorff werden eingerahmt von „Apparition“, Gesängen für Sopran und verstärktes Klavier des amerikanischen Komponisten George Crumb. Zum Abschluss ist Ernst Kreneks „Durch die Nacht“ op.67 zu hören.
Vorgestellt werden die Lieder von der aus Burgdorf stammenden Sopranistin Johanna Greulich, die nach großen Erfolgen bei renommierten Wettbewerben eine beeindruckende Karriere als Opern- und Liedsängerin gestartet hat. Die Zeitschrift „Opernwelt“ nominierte sie 2014 als Sängerin des Jahres. Am Flügel wird sie von dem aus Frankfurt stammenden Pianisten Clemens Hund-Göschel begleitet, der als Solist und Begleiter gefragter Gast auf bedeutenden Bühnen ist.
Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei Wegeners Buchhandlung, bei Fa. Bleich und unter der Scena-Servicenummer Tel. 05136/896957. Die Jugend hat freien Eintritt, benötigt aber dennoch eine Karte.