Seniorenrat fragt: "Wie wollen wir im Alter leben?"

19. September im Ratssaal im Burgdorfer Schloss

BURGDORF (r/hhs). Auf dem Hintergrund der in den vergangenen Tagen kontrovers diskutierten Diskussion um den Neubau eines Pflegeheimes in der Weststadt und angesichts des Umstandes, dass in Burgdorf im Vergleich zu den Nachbarkommunen zeitgemäße alternative Wohnformen ebenso wie barrierefreie Wohnungen für die älteren Mitbürger fehlen, wird der Seniorenrat Burgdorf am 19. September eine öffentliche Veranstaltung durchführen.
„Wie wollen wir im Alter Leben?“, ist diese Veranstaltung überschrieben. Sie findet statt am Donnertag, den 19. September in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses am Spittaplatz 5.
Das Einführungsreferat „Wie wollen wir und wie werden wir im Alter leben? Bestandsaufnahme und Szenarien zum Wohnen im Alter“ wird Matthias Günther, Vorstand des Eduard Pestel Instituts übernehmen.
Heike Orthmann vom Fachbereich Soziales der Region Hannover, nimmt sich des Themas „Gesellschaftliche Teilhabe-auch im Alter!“ an und erklärt, was die Region in diesem Zusammenhang tun kann.
Jan-Hinrich Brinkmann von der Stadtplanung und Projektsteuerung der Stadt Burgdorf stellt das „Burgdorfer Modell“ vor in einem Kurzbericht über den Sachstand und die sich abzeichnende Entwicklungen.