Seminare für Eltern im Familienzentrum

Neue Seminarreihe startet in der Paulus-Gemeinde

BURGDORF (r/jk). Am 15. März um 19.30 Uhr startet eine neue Reihe von Elternseminaren im Paulus-Familienzentrum. Es geht um das Thema der elterlichen Führung unter der Fragestellung „Was tut uns und unseren Kindern gut?“. Fünf weitere Abende folgen bis zum 14. Juni.
Der dänische Familientherapeut Jesper Juul war Ideengeber für diese Seminarreihe. Kursleiterin Annika Peyk ist überzeugt, dass es keine perfekten Eltern gibt. „Leider glauben Eltern oft, dass sie „schlechte“ Eltern sind, wenn es Konflikte mit den Kindern gibt.“ Die Familienberaterin möchte gemeinsam mit den Eltern neue Ideen und mehr Klarheit in Bezug auf die Beziehung zu ihren Kindern entwickeln. „Bei allen Verhaltensweisen in der Familie geht es weniger darum, was wir tun, sondern vor allem darum, wie und warum wir etwas tun", zitiert sie Jesper Juul.
Darunter ist auch eine Anliegen vieler Eltern, die mit der Einschulung ihrer Kinder Familienstress befürchten: „Wie begleite ich mein Kind in der Schule“ ist das Thema am 26. April ab 19.30 Uhr. An den anderen Abenden geht es um Grenzen setzen, Wut bei Kindern und das Selbstwertgefühl.
Die Seminare können einzeln besucht werden, weitere Infos und Anmeldung direkt bei der Kursleiterin unter Tel. 0511/21 94 494 oder hallo@annikapeyk.de.