Schuhhaus Polch wurde erneut ausgezeichnet

Deutsches Schuhinstitut würdigte besonderes Engagement

BURGDORF (r). Das Schuhhaus Polch wurde vom Deutschen Schuhinstitut (DSI) als PREMIUM-WMS-Geschäft ausgezeichnet und in das PREMIUM-Register aufgenommen – ein Sonderregister der 73 besten WMS-Geschäfte Deutschlands.
Dazu musste der für 2012/2013 ausgeschriebene Wettbewerb PREMIUM WMS erfolgreich bestanden werden. Das Schuhhaus Polch konnte der mit Experten besetzten Jury nachweisen, dass sein WMS-Kinderschuhservice für die kleinen Füße von besonderem Engagement geprägt ist. Überzeugt haben ein top motiviertes und kompetentes WMS-Team, eine Kinderschuhabteilung, in der sich die kleinen Kunden rundum wohlfühlen sowie ein umfangreiches Kinderschuhangebot in allen WMS-Längen und -Weiten. Im Rahmen des Wettbewerbs PREMIUM WMS wurden WMS-Geschäfte gesucht, die mit ihrem Engagement aus den rund 1.000 WMS-Registergeschäften herausragen.
WMS steht für „Weit“, „Mittel“ und „Schmal“ und unterscheidet verschiedene Weiten pro Schuhlänge. Selbst wenn die Füße zweier Kinder gleich lang sind, haben sie meist unterschiedliche Form und Umfang, und genau diese sollten neben der Länge der Füße gemessen werden.
Mit dem WMS-Service zeigt das Schuhhaus Polch an, dass verschiedene Füße nicht „über einen Leisten geschlagen“ werden können. Die regelmäßig geschulten und erfahrenen Verkaufskräfte nehmen sich viel Zeit für kleine Füße. Als jüngste Mitarbeiterin hat jetzt die Polch-Auszubildende Stefanie Gasmann das WMS-Diplom abgelegt. „Regelmäßige Schulungen sichern unsere Wissenskompetenz“, sagt Inhaber Martin Polch. „Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Anstrengungen wieder auch die „offizielle“ Anerkennung durch das Deutsche Schuhinstitut gefunden haben.“