Schützenverein Hülptingsen wirbt mit persönlichem Brief

Starker Mitgliederschwund soll gestoppt werden

HÜLPTINGSEN (r/jk). Der Schützenverein Hülptingsen unternimmt einen neuen Versuch, Kinder und Jugendliche für den Verein zu interessieren. Der Stadtteil Hülptingsen verzeichnet mittlerweile über 900 Einwohner, bislang hat sich aber dieser Zuwachs an Einwohnern beim Schützenverein überhaupt nicht bemerkbar gemacht. In den letzten fünf bis sechs Jahren hat der kleinste Schützenverein in Burgdorf einen starken Rückgang von rund 40 Prozent hinnehmen müssen und zählt jetzt nur knapp 60 Mitglieder.
Sechs Jugendliche/Junioren, keine Mitglieder im Kindesalter bis 13 Jahre, schießen im Verein, eine Mädchenmannschaft schießt sogar mit anderen Vereinen im Rundenwettkampf des Kreisschützenverbandes. 60 Kinder/Jugendliche und Junioren im Alter von 10 bis 17 Jahren haben nun einen persönlichen Brief mit einer Einladung erhalten, den Schützenverein kennenzulernen. Jeden Dienstag (außer in den Ferien) wird ab 18 Uhr im Schützen- und Feuerwehrhaus in der Ortsmitte geschossen. Die Jüngeren (10 bis 13 Jahre) sollen dann um 18 Uhr, die Älteren (14 bis 17 Jahre) ab 19 Uhr schießen.
Natürlich bittet der Verein die angeschriebenen Kinder und Jugendliche um Information der Eltern, denn die sollten schon damit einverstanden sein, dass die Kinder/Jugendlichen den Schützenverein kennenlernen wollen. Auch die Eltern sind eingeladen den Schützenverein kennenzulernen, entweder als Begleitung der Kinder und Jugendlichen oder bei den Erwachsenen jeden Dienstag ab 20 Uhr.