Schützenfestzeit beginnt mit Schießwettbewerben

Die Schützen Silke Hartung, Karsten Siekmann, Rolf und Jörg Hoppe und Urs-Uwe Simanowsky (v.l.n.r.) präsentieren das Plakat mit PiWi und die Volkskönigsscheibe mit alter Burgdorfer Mühle. (Foto: Holger Staab)

Auch Nichtmitglieder können im Schützenheim attraktive Preise gewinnen

BURGDORF (hs). Das Burgdorfer Volks- und Schützenfest vom 21. bis 24. Juni wirft seine Schatten voraus. Schon jetzt wird fleißig geplant, die Ankündigungsplakate hängen in den Straßen und in wenigen Tagen beginnen auch die Schießwettbewerbe im Burgdorfer Schützenheim. Die Schützengesellschaft stellte kürzlich in einer Pressekonferenz Fahrpläne, Schießzeiten und kleine Neuerungen vor.
Wer dieses Jahr die Volkskönigsscheibe erringt und zum Schießen sind dazu alle Burgdorfer Bürger aufgerufen, der kann eine geschmackvolle Scheibe sein Eigen nennen. Die Holzscheibe ziert die ehemalige Holländermühle, die bis in die 70er Jahre an der Straße Vor dem Celler Tor gestanden hat. Ein schönes Motiv und eine gute Werbung für die Schießwettbewerbe zum diesjährigen Schützenfest.
Ob das Fest und die Umzüge im üblichen Rahmen stattfinden kann, das konnte aber auch der Sprecher des Festvorstandes, Rolf Hoppe, noch nicht genau sagen. Im Hinblick auf die Bauarbeiten in der Marktstraße, die bis zum Beginn des Festes soweit fortgeschritten sein sollen, das der Zapfenstreich und die Umzüge ohne Störung ablaufen können, meinte er: „Die Umzüge werden stattfinden, je nachdem, wie sich die Stadt entwickelt hat.“
Neu ist, dass in der Weststadt am Donnerstag, 21. Juni zwei Platzkonzerte stattfinden werden. Im Helenenhof an der Schillerslager Straße wird der Spielmannszug Schillerslage auftreten und am Weststadt-Carré beim E-Center sind die Wikinger aktiv, bevor mit dem mittlerweile übliche Bieranstich im Festzelt ab 18.30 Uhr das Fest und der Bierfluss offiziell beginnt.
Die Burgdorfer können sich auch wieder auf die holländische Musikgruppe „Tis niks wud niks“ freuen. Die spaßigen Gäste sind immer willkommen und werden Freitag- und Sonnabendabend im Zelt kleine Konzerte geben. Die Königsproklamation am Freitagabend soll kurz ausfallen und pünktlich um 21 Uhr beginnen, damit alle Freunde der Musik bei Discomusik zu ihrem Recht kommen.
Für den Sonnabendabend ist zudem, wie im vergangenen Jahr, wieder eine große Tombola angekündigt, bei der mit dem erworbenen Tanzband, das als Los dient, ein Reisegutschein über 500 Euro gewonnen werden kann. Die Verlosung wird in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag um 1.11 Uhr stattfinden.
Und dann ist da noch „PiWi“, das neue Maskottchen der Burgdorfer Schützengesellschaft, der MARKTSPIEGEL stellte PiWi bereits vor, das die Schützen und Burgdorfer in den kommenden Wochen begleiten wird und sicher für gute Stimmung sorgt.
Die Schützengesellschaft hofft auch, dass die Grundstücks- und Hausbesitzer in der Innenstadt die Birkenzweige, die von den Schützen verteilt werden, auch festmachen und mit etwas Wasser versorgen. Am Mittwoch werden die Zweige verteilt, das „Grünes holen“ hat schon Tradition und die Zweige sollen die Straßen verschönern.
Die Schießwettbewerbe im Burgdorfer Schützenheim „An der Bleiche“, an denen auch alle Burgdorfer Bürger und Nichtmitglieder der Schützengesellschaft teilnehmen dürfen, haben begonnen. Zu den Schießzeiten ab Dienstag, 5. Juni, bis Freitag, 8. Juni, können Mitglieder und Nichtmitglieder jeweils von 19.30 bis 22 Uhr auf die Volks-, Heimat- und Glücksscheiben schießen. Am Sonnabend, 9. Juni, von 16 bis 18 Uhr findet das Übungsschießen für Kinder zum Kinderkönig statt. Sonntag, 10. Juni ist von 10 bis 12.30 Uhr neben dem Schießen auf die Volks-, Heimat-, und Glücksscheiben, sowie das Pistolenschießen, auch das Königinnenschießen und das vorgezogene Silbervogelkönigs- und Königsschießen möglich. Von Dienstag, 12. Juni bis Freitag, 15. Juni steht wieder jeweils von 19.30 bis 22 Uhr das Schießen auf Volks-, Heimat-, und Glücksscheiben und das Pistolenschießen auf dem Programm. Freitag, 15. Juni ist zudem von 16 bis 18 Uhr das Kinderkönigsschießen. Am Sonntag, 17. Juni ist der Endspurt, dann ist von 10 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 15.30 Uhr die letzte Chance, sich einen Erfolg der Wettbewerbe Volks-, Heimat- und Glücksscheiben und auch den Erfolg der Pistolenschützen, hier ist der 1.Preis mit 150 Euro dotiert, zu sichern. Der Silbervogelkönig, Auflage- und Freihandkönig, sowie die Kreiskönige werden dann erst im Rahmen des Schützenfestes vom 21. bis 24. Juni ermittelt.
Schützenchef Karsten Siekmann freut sich auf das Burgdorfer Volksfest und wünscht sich eine tolle Beteiligung, hat aber auch einige kritische Worte zum mittlerweile schweren Stellenwert der traditionsreichen Schützen: „Im Großen und Ganzen können und wollen wir uns nicht beklagen und sind zufrieden mit den Vorbereitungen. Ich habe aber das Gefühl, dass die Schützenfeste, sei es nun in der Kernstadt oder in den Ortsteilen, früher einen anderen Stellenwert hatten. Auch der Besuch dieser Feste und natürlich die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen der jeweiligen Volks- und Schützenfeste hatte, so denke ich, eine andere Bedeutung. Die Einstellung vieler hat sich schon geändert – und zwingen kann man bekanntlich niemanden.“ Dennoch ist die Vorfreude auf das Burgdorfer fest groß und da noch keine Ferien sind, könnte es ein tolles Fest bei hoffentlich gutem Wetter werden.