Schützen feierten gelungene Ballnacht

Kreisjuniorenkönig Jannick Schnabel (Schützengesellschaft Sehnde), Kreiskönigin Heike Bade (Bürgerschützenverein Hänigsen) und Kreisjugendkönigin Rieke Hansen (Burgdorfer Schützengesellschaft) wurden von Standartenträger Florian Völger (Uetze; v.l.n.r.) in den Festsaal geleitet. Es fehlte Sascha Hoffmann (Schützenverein Kleinburgwedel). (Foto: Ines Blume / KSV Burgdorf)

36. Festball des Kreisschützenverbandes Burgdorf

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Am vergangenen Samstag sind die Majestäten des Kreisschützenverbandes (KSV) Burgdorf während ihres traditionellen Balls im ausverkauften Festsaal des Burgdorfer StadtHaus mit ihrem „Gefolge“ in die tiefe Nacht getanzt.
Unter den zahlreichen (Ehren-)Gästen, die KSV-Präsident Werner Bösche (Neuwarmbüchen) vor dem Büfett und dem anschließenden Defilee namentlich begrüßen konnte, tauchte kein Name eines Repräsentanten aus Politik oder Verwaltung der Auestadt auf.
Wie üblich standen die amtierenden Kreis-, Stadt- und Gemeindekönige sowie alle Vereinsmajestäten 2016 im Mittelpunkt der festlichen Veranstaltung, für deren Organisation KSV-Vizepräsident Herbert Eggert (Isernhagen) ausdrücklich gedankt wurde. Nachdem die Kreiskönige unter Beifall und dem Abspielen des Niedersachsen-Liedes, angeführt vom Standartenträger des KSV Burgdorf, Florian Völger (Uetze), in den Festsaal eingezogen waren, wurden sie den Ballbesuchern von Kreisdamenleiterin Birgit Winter (Sehnde) vorgestellt.
Zum üblichen Ehrentanz stimmte die Gala-& Partyband „Superiors“ (Uetze/Hannover) einen Wienerwalzer an. Danach entwickelte sich die fröhliche Stimmung auf dem Tanzparkett und an den Tischen zu einer gelungenen Ballnacht, die die Gäste weit nach Mitternacht zufrieden die Heimfahrt antreten ließ­.