Schüler haben erfolgreich den Gipfel erklommen

Mit Blumen und einem Präsentkorb wurde Oskar Kämmer-Lehrkraft Matthias Bötner von Berufsbegleiter Peter Kämke (v.l.) verabschiedet. (Foto: Georg Bosse)

Oskar Kämmer-Schule verabschiedete Hauptschul- und BvB-Absolventen

BURGDORF (gb). Burgdorf ist ein Standort der gemeinnützigen Bildungsgesellschaft mbH Oskar Kämmer, die sich der Aus- und Weiterbildung junger und erwachsener Menschen verschrieben hat. Am 1. August vergangenen Jahres hatten junge Leute ihre nach Sozialgesetzbuch III (SGB) geförderte Maßnahme „Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)“ an der Friederikenstraße begonnen, die jetzt nach ihrer erfolgreichen Teilnahme verabschiedet wurden.
„Wähle einen Beruf, den Du liebst und brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten“, stand an die Tafel geschrieben, als Bildungsbegleiter Peter Kämke zu den Absolventen/innen sprach: „Begonnen hat alles mit einer Eingangsanalyse und einer Klassenfahrt, mit Bewerbungstraining und Praktika, um euch auf das Berufsleben vorzubereiten. Und so wie es gelaufen ist, hat es sich unter dem Strich bezahlt gemacht“.
Lehrkraft Matthias Bötner, der nach der Aushändigung der Zeugnisse an die jungen Leute, die ihren Hauptschulabschluss bestanden hatte, verabschiedet wurde, fasste diese Zeit in einem Bild zusammen: „Unsere positive Zusammenarbeit glich einem gemeinsamen Erklimmen des Mount Everest. Am 3. Juni hatten wir den Gipfel erstürmt und sind dann wohlbehalten wieder abgestiegen.“
Die „Gipfelstürmer“ sind: Lea Kinder, Dennis Heits, Max Rangnick, Tristan Rüter und Luca Scaglione.
Die BvB-Absolventen/innen sind: Sabrina Broscheit, Jasmin Chelbi, Joanne Domm, Valtrina Hasani, Marcel Hoppe, Dustin Lahne, Marvin Lieke, Justin Meyer, Alexander Paul, Simon Podlasly, Jasper Sund und Jenny Tetzlaff.