Schneegestöber nach offizieller Eröffnung

Nachdem der Weihnachtsmann (Fritz Röttger; l.) den 5. Burgdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Spittaplatz eingeläutet hatten, standen Alex Stummer, Wolfgang Jänisch und Matthias (v Paul (v.r.) fröhlich mit Punsch und Glühwein im Schneegestöber. Foto: Georg Bosse
Burgdorf: Georg Bosse |

„Hello again“ auf dem 5. Burgdorfer Weihnachtsmarkt

BURGDORF/ALTKREIS (gb). „Isch freue misch, heute wieder hier sein zu dürfen“, begrüßte Thomas „Howie“ Holtz aus Vechta mit „englischem Akzent“ die Gäste am Eröffnungstag des 5. Weihnachtsmarktes auf dem gut besuchten, abendlichen Spittaplatz, um dann gleich mit „Hello again“ singend loszulegen. Das Carpendale-Double verteilte Handküsse an die Damen, schüttelte viele Hände und beglückte seine tanzende Fangemeinde mit „Samstag Nacht“, „Tür an Tür mit Alice“, „Dann geh doch“ und weiteren Hits des Schmusesängers.
Wenige Stunden zuvor hatten der Initiator der vorweihnachtlichen Veranstaltung, der Burgdorfer Textilkaufmann Wolfgang Jänisch und Burgdorfs stellvertretender Bürgermeister Matthias Paul sowie Schausteller-Teamleiter Alexander Stummer und der Weihnachtsmann (Fritz Röttger) den offiziellen Auftakt zünftig eingeläutet. „Der Weihnachtsmarkt ist für die Stadt mit ihren glänzenden Lichtwochen eine tolle Bereicherung. Und ich habe große Hochachtung vor den Schaustellern und ihrer Arbeit“, sagte Matthias Paul mit einem bangen Blick in den grauen Winterhimmel. Denn kaum waren seine Worte verklungen, als Frau Holle ihre Fenster öffnete, fleißig das Bett schüttelte und so Schnee auf den Spittaplatz „stöberte“.
Der Burgdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Spittaplatz ist noch bis zum 30. Dezember in der Stadt und hat montags bis donnerstags von 12 bis 20.00 Uhr sowie an den Wochenenden von 12 bis 22.00 Uhr geöffnet. Ach ja, und am Samstag, 23. 12., heißt es zwischen Kinderkarussell und Glühweintheke noch einmal „Hello again“ mit Thomas „Howie“ Holtz.